Nach "13 Reasons Why": Der nächste Serienhit heißt "Schande" und kommt aus Norwegen

Sex, Alkohol, Drogen, Depressionen, Glaubensfragen, Partys, Liebeskummer, Zukunftsängste - "Schande" zeigt den turbulenten Alltag von Teenagern – in Echtzeit.

''Skam'' (übersetzt: Schande) ist DIE Seriensensation aus Norwegen. Rund jeder fünfte Einwohner schaltet ein. Aktuell wird schon die vierte Staffel produziert und in den USA hat sich Star-Produzent Simon Fuller (u.a. “American Idol”) die Rechte für einen amerikanischen Ableger gesichert.

>>> ''13 Reasons Why"-Star Katherine Langford ist auch eine heftige Sängerin

Was die Serie so erfolgreich macht? ’’Skam’’ zeigt schlichtweg das wahre Leben der Schülerinnen und Schüler der Hartvig-Nissen-Schule in Oslo. Mit all seinen Schwierigkeiten und schönen Seiten. Und das in Echtzeit. Der norwegische Rundfunk NRK stellt die Clips dann online, wenn sie auch passieren. Das heißt, findet am Freitagabend eine Hausparty statt, dann dann findet auch jene Szene aus ’’Skam’’ am Freitagabend ihren Weg ins Web.

>>> So viel verdienen Pornostars wirklich

Eine Zusammenfassung der Geschehnisse, gebündelt zu einer klassischen Serienepisode, wird einmal pro Woche im linearen Fernsehen gezeigt. Parallel erzählen fiktive Chat-Protokolle der Protagonisten und die Instagram-Accounts der Charaktere die Story im Netz weiter.



Dass die Darsteller selbst keine namhaften Schauspieler sind, sie größtenteils zwischen 17 und 19 Jahren alt sind und teilweise noch zur Schule gehen, macht die Serie besonders authentisch.

>>> Was Dein Pornokonsum über den Sexleben verrät

Leider ist “Skam” aufgrund von Geoblocking derzeit nur in Norwegen abrufbar. In Deutschland wird aber bereits über die Rechte verhandelt. Bei dem riesengroßen Erfolg der Serie, dürfte ein deutsches “Schande” aber nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

>>> Warnung! Das passiert mit Deiner Vagina, wenn Du nicht genug Wasser trinkst

Dienstag, 18. April 2017