Kesha verabschiedet sich von Instagram, um gegen ihre Depressionen zu kämpfen

2017 bedeutet für die Sängerin "weniger Bildschirme, weniger Internet."

Kesha will in diesem Jahr ihre Beziehung mit dem Internet überdenken. Am vergangenen Dienstag hat sie ganz überraschend damit angefangen eine ganze Menge Instagram-Accounts zu unfollowen. Um genau zu sein folgt Kesha niemandem mehr. Kurz danach hat sie auch erklärt, warum sie das tut.

‘’Ich entschuldige mich bei allen, die ich unfollowed habe. Ich verschwinde nicht, ich versuche nur vom Internet weniger besessen zu sein. Ich habe über die emotionalen Auswirkungen von sozialen Medien gelesen und es sieht so aus, als könnte es mir mit meinen Angstzuständen und meinen Depressionen helfen, wenn ich mehr im Jetzt bin. Weniger Bildschirme. Weniger Internet.’’



Unrecht hat sie damit nicht. Einige Studien haben gezeigt, dass Facebook, Instagram oder andere soziale Netzwerke Auswirkungen auf die geistige Gesundheit haben können. Ganz besonders, wenn man stundenlang durch etliche Feeds scrollt. Weniger Zeit vor dem Display des Smartphones zu verbringen kann auf keinen Fall schaden.

>>> Jetzt arbeitet das dritte Fifth Harmony Mitglied an ihrer Solokarriere

‘’Das Leben ist ein großes Experiment’’, sagt Kesha weiter. Es könnte also sein, dass die Sängerin ihre Meinung über ihren Vorsatz noch mal ändert. Bisher hat sie nur ihr Instagram-Account aufgeräumt, bei Twitter ist alles beim Alten. Schauen wir mal, was das Jahr so bringt.

Donnerstag, 05. Januar 2017