Mariah Careys Reaktion auf ihren misslungenen Silvesterauftritt ist unser Motto für 2017

Die Diva lehrt uns, eine Blamage mit Fassung zu tragen.

Autsch, das tat weh! Ausgerechnet bei der legendären Silvesterfeier am New Yorker Times Square mit Millionen Zuschauern vor Ort an den TV-Geräten und Computern zuhause lieferte Mariah Carey eine echt peinliche Performance ab.

>>> Peinliche Situationen beim Sex: So steckt Ihr sie locker weg

Schon beim ersten Song sind ihre Lippen nicht synchron mit dem Gesang. Als Mariah danach ihren Hit ’’Emotions’’ singen will, findet sie trotz mehrerer Versuche den Einstieg nicht und lässt das Lied am Ende vom Publikum singen. Auch der Song ‘’We Belong Together’’ will nicht klappen: Dieses Mal ist nur das Playback zu hören während Carey stumm ihre Lippen bewegt.



Peinlich, peinlich. Aber die Sängerin trägt die Blamage mit Fassung. Bei Twitter schrieb sie: “Shit happens” – unser ganz persönliches Motto für das kommende Jahr. Dazu postete Mariah ein Gif von sich, auf dem sie mit den Schultern zuckt. “Ich wünsche allen ein glückliches und gesundes neues Jahr. Auf mehr Schlagzeilen in 2017.” Cheers to that!

Montag, 02. Januar 2017