Troye Sivan und Charli XCX werden im Musikvideo zu "1999" zu den Spice Girls, BSB und EMINEM

12 Oktober 2018
Dieser Clip ist wie eine Zeitreise zurück in die 90er.
Letzte Woche haben Charli XCX und Troye Sivan den nostalgischen Hit „1999" veröffentlicht. Jetzt gibt es auch ein Musikvideo zum Track. Wenn Euch schon der Song in Erinnerungen hat schwelgen lassen, dann schaut Euch mal ganz fix den Clip an.

>>> Katy Perry braucht eine Pause von der Musik

Charli und Troye haben für das Musikvideo zu ihrem Song „1999" ganz tief im Kostümfundus gewühlt und dabei all unsere Lieblingsmomente aus den späten 90ern ausgegraben. Charli übernimmt die Rollen aller fünf Spice Girls, TLCs Lisa "Left Eye" Lopes und wird auch noch zu Steve Jobs. Troye hingegen verwandelt sich in die Backstreet Boys und einen goldgelockten Justin Timberlake. Sogar Slim Shady hat der Sänger in seinem Repertoire. Zusammen stellen die beiden Stars berühmte Szenen aus „Titanic" und „Matrix" nach. Wir finden es einfach genial. Sogar ein Moment aus der MTV Geschichte gibt's zu sehen. Charli und Troye werden zu Marilyn Manson und Rose McGowan, die sich bei den 1998 MTV VMA in einem wilden Look gezeigt haben.

Es gibt aber noch mehr zu sehen. Denn auch das Computerspiel „Die Sims" und zahlreiche berühmte Modeaccessoire aus den 90er bekommen ein Shoutout.
Was haben wir heute also gelernt? Charlie XCX (selbst ernannte „90s Bitch“) und Troye Sivan haben die „Nostalgie erfunden“. Danke dafür!
Sebastian für MTV

Avril Lavigne - Head Above Water

Kategorie:

Neueste News

Taylor Swift meldet sich mit neuem Video "Me" zurück

Musik & Events

Miley Cyrus ist heiß auf Liam und lässt uns alle daran teilhaben

Stars & Celebrities

MAYDAY 2019: Wir verlosen 3x2 Tickets

Musik & Events

Boxkampf: Bonez MC und Fler werden bald die Fäuste sprechen lassen

Stars & Celebrities

Deshalb wollte Brie Larson Regisseurin werden

Film & TV

'People' wählt diese Frau zur schönsten der Welt

Stars & Celebrities

McDonalds wird teilweise vegan

Lifestyle & Stories

Beyoncé veröffentlicht die originale Demoversion von "Sorry"

Musik & Events