Robson & Jerome

Robson & Jerome: Neueste Musikvideos

So Far... So Good Documentary (Pt. 6)

Musikvideo

So Far... So Good Documentary (Pt. 2)

Musikvideo

So Far... So Good Documentary (Pt. 9)

Musikvideo

So Far... So Good Documentary (Pt. 10)

Musikvideo

So Far... So Good Documentary (Pt. 8)

Musikvideo

So Far... So Good Documentary (Pt. 7)

Musikvideo

So Far... So Good Documentary (Pt. 5)

Musikvideo

So Far... So Good Documentary (Pt. 3)

Musikvideo

Robson & Jerome: Info

Robson & Jerome war ein englisches Gesangsduo, das aus dem Schauspieler und Sänger Robson Green (* 18. Dezember 1964 in Hexham, Northumberland) sowie dem Schauspieler Jerome Flynn (* 16. März 1963 in Bromley, Kent) bestand und Mitte der 1990er Jahre mit Coverversionen mehrfach die englische Hitparade anführte.

Biografie

Im Mai 1995 stieg die Single Unchained Melody / White Cliffs of Dover in die englischen Charts, stand dort 7 Wochen auf dem Spitzenplatz und wurde mit Doppelplatin ausgezeichnet. Mit der Folgesingle I Believe / Up on the Roof setzte sich der Erfolg nahtlos fort, als auch diese im November des Jahres ein Nummer-eins-Hit im Vereinigten Königreich wurde und Platin-Status erlangte. Das Album Robson & Jerome, auf dem die vier Lieder der beiden Nummer-eins-Singles enthalten sind, hielt sich 31 Wochen in den UK-Charts, erreichte ebenfalls Platz 1 und bekam 6-fach Platin.

Ein Jahr später, im November 1996, folgte mit What Becomes of the Broken Hearted der dritte Nummer-eins-Hit in den englischen Singlecharts infolge und eine weitere Platin-Schallplatte. Das im selben Monat erschienene Nummer-eins-Album Take Two erlangte 4 Platin-Trophäen. Mit Happy Days – The Best Of gelang im November 1997 letztmals der Charteinstieg. Die Kompilation kletterte auf Platz 20 der Album-Charts und erhielt eine Goldene Schallplatte. Das Album Love Songs konnte nicht an vorherige Erfolge anknüpfen und verfehlte eine Chartnotierung.

Diskografie

Alben

  • 2000: Love Songs

Singles

  • 1996: Silent Night

Videos

  • 1995: So Far so Good ( in UK)
  • 1996: Joking Apart ( in UK)

Quellen

  1. a b Chartquellen: UK
  2. a b Gold-/Platin-Datenbank UK

Weblinks