Robson & Jerome

Robson & Jerome: Neueste Musikvideos

Robson & Jerome - So Far... So Good Documentary (Pt. 6)

Musikvideo

Robson & Jerome - So Far... So Good Documentary (Pt. 2)

Musikvideo

Robson & Jerome - So Far... So Good Documentary (Pt. 9)

Musikvideo

Robson & Jerome - So Far... So Good Documentary (Pt. 10)

Musikvideo

Robson & Jerome - So Far... So Good Documentary (Pt. 8)

Musikvideo

Robson & Jerome - So Far... So Good Documentary (Pt. 7)

Musikvideo

Robson & Jerome - So Far... So Good Documentary (Pt. 5)

Musikvideo

Robson & Jerome - So Far... So Good Documentary (Pt. 4)

Musikvideo

Robson & Jerome: Info

Robson & Jerome war ein englisches Gesangsduo, das aus dem Schauspieler und Sänger Robson Green (* 18. Dezember 1964 in Hexham, Northumberland) sowie dem Schauspieler Jerome Flynn (* 16. März 1963 in Bromley, Kent) bestand und Mitte der 1990er Jahre mit Coverversionen mehrfach die englische Hitparade anführte.

Biografie

Im Mai 1995 stieg die Single Unchained Melody / White Cliffs of Dover in die englischen Charts, stand dort 7 Wochen auf dem Spitzenplatz und wurde mit Doppelplatin ausgezeichnet. Mit der Folgesingle I Believe / Up on the Roof setzte sich der Erfolg nahtlos fort, als auch diese im November des Jahres ein Nummer-eins-Hit im Vereinigten Königreich wurde und Platin-Status erlangte. Das Album Robson & Jerome, auf dem die vier Lieder der beiden Nummer-eins-Singles enthalten sind, hielt sich 31 Wochen in den UK-Charts, erreichte ebenfalls Platz 1 und bekam 6-fach Platin.

Ein Jahr später, im November 1996, folgte mit What Becomes of the Broken Hearted der dritte Nummer-eins-Hit in den englischen Singlecharts infolge und eine weitere Platin-Schallplatte. Das im selben Monat erschienene Nummer-eins-Album Take Two erlangte 4 Platin-Trophäen. Mit Happy Days – The Best Of gelang im November 1997 letztmals der Charteinstieg. Die Kompilation kletterte auf Platz 20 der Album-Charts und erhielt eine Goldene Schallplatte. Das Album Love Songs konnte nicht an vorherige Erfolge anknüpfen und verfehlte eine Chartnotierung.

Diskografie

Alben

  • 2000: Love Songs

Singles

  • 1996: Silent Night

Videos

  • 1995: So Far so Good ( in UK)
  • 1996: Joking Apart ( in UK)

Quellen

  1. a b Chartquellen: UK
  2. a b Gold-/Platin-Datenbank UK

Weblinks