Memphis May Fire

Memphis May Fire: Info

Memphis May Fire ist eine 2006 gegründete Metalcore-Band aus Dallas, Texas, Vereinigte Staaten.

Geschichte

Gründung

Die Band wurde im Dezember des Jahres 2006 von Ryan Bentley (Rhythmusgitarre), Tanner Oakes (Bassgitarre), Jeremy Grisham (Schlagzeug), Chase Ryan Robbins (Gesang) und Kellen McGregor (Gesang, Piano, Gitarre) unter dem Namen „O Captain, My Captain!“ in Dallas, Texas gegründet. Bereits im Februar des Jahres 2007 folgte der Namenswechsel in „Memphis May Fire“, den heutigen Namen der Band.

Die Band produzierte 2007 außerdem ihre erste EP in Eigenregie und konnte damit bereits lokale Erfolge verzeichnen, woraufhin Josh Grabelle – der Gründer des Labels Trustkill Records – auf die Gruppe aufmerksam wurde. Noch im Jahr 2007 verließ Bassist Tanner Oakes die Gruppe und wurde durch Austin Radford am Bass ersetzt.

Das Debütalbum: „Sleepwalking“

Die Band hoffte darauf, das angesetzte Debütalbum, welches später unter dem Namen „Sleepwalking“ erscheinen sollte, bereits im Jahr 2008 auf den Markt bringen zu können. Während der Aufnahmen des Albums entschied sich Sänger Chase Ryan Robbins, aus der Band auszusteigen, da er Vater wurde und Zeit mit seinem Kind verbringen wollte. Gleichzeitig trennte sich auch Radford von der Band, nachdem er erst 2007 als Musiker in die Gruppe integriert worden war. Radford wurde durch Corey Elder ersetzt. Den Ersatz für den ausgestiegenen Robbins fand Memphis May Fire durch ein offenes Casting in Matty Mullins. Zu diesem Zeitpunkt waren die Instrumental-Aufnahmen bereits abgeschlossen.

„Sleepwalking“ erschien schließlich am 21. Juli 2009 über Trustkill Records. Der Song „Ghost in the Mirror“ erschien auch im Soundtrack zum Horrorfilm Saw VI. Ein offizielles Musikvideo erschien am 2. Februar 2010 auf YouTube.

Wechsel zu Rise Records: „Between the Lies“ und „The Hollow“

Nachdem die Gruppe Trustkill Records verlassen hatte und zu Bullet Tooth Records gewechselt war, erschien am 2. November 2010 die EP „Between the Lies“ über das neue Label. Am 9. Dezember 2010 gab die Gruppe auf ihrem Facebook-Profil bekannt, dass der Song „Action/Adventure“ auf dem Videospiel „Rock Band 3“ spielbar sein werde. Sänger Matty Mullins war außerdem Gastsänger auf Kid Libertys Debütalbum „Fight with Your Fists“. Jeremy Grisham verließ 2010 die Band und wurde durch Eric Molesworth am Schlagzeug ersetzt, welcher jedoch nur für einen kurzen Zeitraum bei Memphis May Fire spielte. Dieser wurde durch Jake Garland ersetzt, der auch bei Broadway aktiv ist.

Am 17. Januar 2011 wurde Memphis May Fire von Rise Records unter Vertrag genommen. Es wurde bekanntgegeben, dass das Nachfolger-Album von „Sleepwalking“ im Frühjahr veröffentlicht werden sollte. Die Gruppe flog nach Orlando, Florida um das Album in den Chango Studios aufzunehmen. Dort nahmen auch Bands wie Sleeping with Sirens, Miss May I und Of Machines bereits ihre Alben auf. Am 3. März 2011 erschien ein Teaser auf Youtube, in dem bekanntgegeben wurde, dass das neue Album „The Hollow“ heißen und am 26. April 2011 auf dem Markt kommen sollte. Bereits drei Tage vor dem Release wurde das komplette Album auf dem YouTube-Kanal des Labels hochgeladen. Es stieg auf Platz 130 in den US-Charts ein.

Gemeinsam mit The Color Morale und Dream On, Dreamer absolvierte Memphis May Fire vom 16. September bis zum 7. Oktober 2011 eine Europa-Tour, welche durch Belgien, das Vereinigte Königreich, Deutschland, Italien, die Niederlande, Frankreich und Österreich führte. Am 7. Dezember 2011 wurde auf der offiziellen Homepage der Warped Tour bekanntgegeben, dass Memphis May Fire für die Vans Warped Tour 2012 gebucht wurde.

Drittes Album: „Challenger“

Am 11. Februar 2012 gab Kellen McGregor bekannt, dass die Band mit dem Produzenten Cameron Mizell zusammenarbeiten werde, um das dritte Album, welches den Namen „Challenger“ tragen sollte, zu produzieren. Das Veröffentlichungsdatum wurde auf den 26. Juni 2012, also während die Band auf der Warped Tour spielen würde, festgelegt.

Im Anschluss an die Warped Tour startete die Gruppe eine Lateinamerika-Tour, welche unter anderem durch Chile, Mexiko, Argentinien und Brasilien führte. Als Supportbands wurden unter anderem DENY und Mi Ultima Solucion bestätigt.

Am 1. Februar 2013 wurde bestätigt, dass Memphis May Fire erneut auf der Warped Tour spielen werde. Die Gruppe wurde gemeinsam mit Bands wie Sleeping with Sirens und The Wonder Years für die Konzertreise bestätigt.

Viertes Studioalbum: „Unconditional“

Am 28. August 2013 wurde durch ein Interview mit Hot Topic bekannt, dass die Gruppe mit den Arbeiten für das nächste Album im September beginnen sollte.

Am 26. Januar 2014 verkündete die Gruppe in einem Studioupdate, dass das Album Unconditional heißen und voraussichtlich am 25. März 2014 auf dem Markt kommen solle. Letztendlich stieg Unconditional auf dem vierten Platz ein.

Diskografie

EPs

  • 2007: Memphis May Fire (Eigenproduktion, unter Trustkill Records neu aufgenommen)
  • 2010: Between the Lies (Bullet Tooth Records)

Alben

  • 2009: Sleepwalking (Trustkill Records)
  • 2011: The Hollow (Rise Records)
  • 2012: Challenger (Rise Records)
  • 2014: Unconditional (Rise Records)

Musikvideos

  • North Atlantic vs. North Carolina
  • Ghost in the Mirror
  • The Sinner
  • The Unfaithful
  • Vices
  • No Ordinary Love

Weblinks

Quellen

  1. a b Lucas Keller: Memphis May Fire Bio. Trustkill Records website. Abgerufen am 28. Mai 2009.
  2. Eduardo Rivadavia: ((( Memphis May Fire > Overview ))). Allmusic. Abgerufen am 28. Mai 2009.
  3. Rohan Kohli: Memphis May Fire Seeking New Singer. AbsolutePunk.net. 21. August 2008. Abgerufen am 28. Mai 2009.
  4. Memphis May Fire "Ghost In The Mirror" Saw VI Soundtrack (In D nicht mehr verfügbar)
  5. dyingscene.com: Alesana out on the You’d Be Way Cuter In A Coffin Tour
  6. Billboard: US-Chartverfolgung
  7. ryansrockshow.com: Alesana, A Skylit Drive, Sleeping With Sirens, Atilla, Memphis May Fire Tour Dates Confirmed
  8. ryansrockshow.com: Memphis May Fire, The Color Morale, Dream On Dreamer European Tour Announced
  9. New Memphis May Fire Album Due Out June 2012. Abgerufen am 15. Juli 2012.
  10. Memphis May Fire. Memphis May Fire. Abgerufen am 15. Juli 2012.
  11. ventsmagazine.com: Memphis May Fires Challenger cracks the Billboard Top 20
  12. ryansrockshow.com: Memphis May Fire 'Challenger' Tracklist, Asking Alexandria's Danny Worsnop to Guest
  13. hxclife.com: Memphis May Fire en Chile
  14. lambgoat.com: Memphis May Fire tour dates (Europe)
  15. Bryne Yancey: Alternative Press: Of Mice & Men announce UK tour with Memphis May Fire, Secrets
  16. Cassie Whitt: Alternative Press: Sleeping With Sirens, The Wonder Years, Memphis May Fire, more announce for Warped Tour 2013
  17. Ryan Minic: ryansrockshow.com: Betraying the Martyrs Announce Spring/Summer European Tour Dates
  18. Amy Sciarretto: Noisecreep: Sleeping With Sirens Announce Fall Tour With Memphis May Fire + More
  19. ben: Impericon: VANS WARPED TOUR 2013: AUCH IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND DER SCHWEIZ!
  20. Timo: In-yor-face.de: Parkway Drive auf Tour mit We Came As Romans, Memphis May Fire und Like Moths To Flames
  21. Conexus: Sputnikmusic: New Memphis May Fire album
  22. Killyourstereo.com: Memphis May Fire working on new album
  23. Bravo Artist: Memphis May Fire Aiming For 2014 Album Release
  24. Nick Major: Alternative Press: In The Studio with Memphis May Fire
  25. HxClife: Memphis May Fire termino de grabar su nuevo disco (Spanisch)
  26. wookubus: The PRP: Memphis May Fire, The Word Alive, A Skylit Drive, Etc. Tour Officially Announced
  27. Brian Kraus: Alternative Press: Memphis May Fire post third studio update for ‘Unconditional’
  28. Keith Caulfield: Billboard: 'Frozen' Set For Longest No. 1 Run Since Adele's '21'
  29. a b c d Memphis May Fire in den US-amerikanischen Album-Charts auf billboard.com, zugegriffen am 16. Mai 2013.