Meek Mill

Meek Mill: Neueste Musikvideos

Pandemonium (feat. Wale & Rick Ross)

Musikvideo

Litty (feat. Tory Lanez)

Musikvideo

Fall Thru

Musikvideo

Young Black America (feat. The-Dream)

Musikvideo

Ima Boss (feat. Rick Ross)

Musikvideo

Ima Boss (feat. Rick Ross) [MTV Version]

Musikvideo

Tupac Back (feat. Rick Ross)

Musikvideo

All Eyes On You (feat. Chris Brown & Nicki Minaj)

Musikvideo

Meek Mill: Neueste Bildergalerien

11 Küsse in Musikvideo, bei denen Euch die Schamesröte ins Gesicht steigt

Bildergalerie

Meek Mill: Info

Meek Mill (* 7. Mai 1987 in Philadelphia; bürgerlich: Robert Williams) ist ein US-amerikanischer Rapper.

Biografie

In seiner Jugendzeit hat Meek Mill mit Mel-Luv, Dat Nigga Lil und Young Pooh die Crew The BloodHoundz gebildet. Sie haben einige Mixtapes wie Grimey, Thirsty, Starvin' & Hungry und Blood in, Blood Out aufgenommen. Später wählte er Meek Mill als Künstlernamen. Meek Mill steht derzeit beim Label Maybach Music Group des Rappers Rick Ross unter Vertrag.

Anfang 2010 hatte Meek Mill mit Make 'Em Say einen ersten Solo-Achtungserfolg. Das erste Mal in die US-Singlecharts kam er Ende 2011 auf der Wale-Single Ambition. Sein erster eigener Hit war ein halbes Jahr später Amen zusammen mit Rapper Drake, das Platz 5 der R&B-Charts erreichte. Im Mai 2012 erschien seine bekannteste Veröffentlichung. Sein Mixtape Dreamchasers 2 wurde an die 4 Millionen mal heruntergeladen. Momentan hält es unangefochten auf verschiedenen Downloadseiten Platz 1. Sieben Songs hatte er bereits in die R&B-Charts gebracht, als im November 2012 sein Debütalbum Dreams & Nightmares erschien. Es stieg auf Anhieb auf Platz 2 der US-Albumcharts ein.

Einzelnachweise

  1. Meek Mill on Dreams & Nightmares Debut: "The Dream Is Gettin' Paid for What I Love, The Nightmare Was Makin' It to This Point", Miami NewTimes, 6. August 2012
  2. Chartquellen: UK US

Weblinks