The Janoskians

The Janoskians: Neueste Musikvideos

Real Girls Eat Cake

Musikvideo

Friend Zone

Musikvideo

Friend Zone

Musikvideo

Would U Love Me

Musikvideo

That's What She Said

Musikvideo

In The Studio

Musikvideo

Coloured Milk Photo Shoot Behind The Scenes

Musikvideo

Photo Shoot

Musikvideo

The Janoskians: Info

Die Janoskians (Akronym für Just Another Name Of Silly Kids In Another Nation) sind eine australische YouTube-Comedy-Gruppe, aus Melbourne.

Mitglieder

Zu der Gruppe gehören Beau Brooks (* 31. Juli 1993), Daniel „Skip“ Sahyounie (* 31. Oktober 1994), Luke Brooks (* 3. Mai 1995), Jai Brooks (* 3. Mai 1995) und James Yammouni (* 27. Februar 1996).

YouTube-Videos

Der YouTube-Kanal der Janoskians wurde am 4. Juli 2010 erstellt. Im September 2011 veröffentlichten sie ihr erstes Video. Ihre Videos bestehen im Wesentlichen aus Streichen, die die fünf Gruppenmitglieder in der ahnungslosen Öffentlichkeit machen (u. a.verschiedene Handlungen simulieren, schlafen, schreien) sowie Sketchen. Sie haben über 150 Millionen Video-Aufrufe. Am 23. Juni 2013 erreichte die Gruppe auf ihrem YouTube-Kanal über 1.000.000 Abonnenten. Mittlerweile sind es knapp 2.000.000.

Musik

Im Jahr 2012 unterzeichneten die fünf Mitglieder der Gruppe einen Vertrag bei Sony Music Australia. Ihre Debüt-Single „Set This World on Fire“ wurde im September 2012 veröffentlicht. Die Janoskians erhielten später ihren eigenen Vevo-Kanal auf YouTube, auf dem ein offizielles Video zu ihrem Song am 9. Oktober veröffentlicht wurde. Im März 2013 gaben die Janoskians die Zusammenarbeit mit Musiker Jay Sean bekannt, in dessen Musikvideo zu seiner Single „Where You Are“ sie auftraten. Am 17. Mai 2013 wurde ihre neue Single „Best Friends“ veröffentlicht. Sie gelangte auf Platz 1 der iTunes-Charts in Ländern wie Schweden, in die Top 10 in mehreren Ländern weltweit, in die Top 100 der US iTunes Charts und auf Platz 11 der UK iTunes Charts.

Fernsehen

Ende des Jahres 2012 filmte die Gruppe für MTV Australia eine aus acht Folgen bestehende Web-Show mit dem Titel „Janoskians MTV Sessions“.

Weblinks

  • Kanal von Janoskians auf YouTube