Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten

Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten
1 von 11: Diese 10 Filmfiguren konnten die Fans so gar nicht leiden:
Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten
2 von 11: Hayden Christensen als Annikan Skywalker in „Star Wars: Episode II & III“: Der Jedi-Ritter, der später zu Darth Vader wird, ist wohl einer der unbeliebtesten "Star Wars"-Figuren ever und hat auch Hayden Christensen Hollywood-Karriere maßgeblich zerstört.
Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten
3 von 11: Anne Hathaway als Andy Sachs in „Der Teufel trägt Prada“: Eigentlich sollte man ja meinen, dass Miranda Priestly die Unbeliebte ist, schließlich hat sie ihr das Leben zur Hölle gemacht. Trotzdem nervte Andys Art einfach nur tausendmal mehr und sorgte dafür, dass Anne Hathaway bei den Fans durchfiel.
Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten
4 von 11: Ahmed Best als Jar Jar Binks in „Star Wars: Episode I-III“: Es gibt wohl keinen Alien in der Galaxie, der noch unbeliebter ist als Jar Jar Binks.
Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten
5 von 11: Kristen Stewart als Bella Swan in „Twilight“: Egal ob Kristen oder Bella, der immer gleiche Gesichtsausdruck ist und bleibt nervig.
Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten
6 von 11: Ralph Fiennes als Lord Voldemort in „Harry Potter“: Ralph Fiennes ist zwar ein guter Schauspieler. Gehasst wurde er in seiner Rolle als der Dunkle Lord aber trotzdem.
Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten
7 von 11: Frances Fisher als Ruth DeWitt Bukator in „Titanic“: Sorry, aber seine eigene Tochter zwangsverheiraten, damit man selber in Saus und Braus leben kann, geht so gar nicht. Das sahen auch die vielen Fans so und hatten für Roses Mutter nicht viel Sympathie übrig.
Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten
8 von 11: Imelda Staunton als Dolores Umbridge in „Harry Potter und der Orden des Phönix“: Schon in der Romanvorlage machte Umbridge einem Gänsehaut. Eines muss man Imelda Staunton deshalb lassen: Ihre Rolle spielte sie perfekt.
Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten
9 von 11: Ben Affleck als Batman in „Batman v Superman“: Hier zieht sich der Hass weniger auf die Rolle des Batmans als vielmehr auf Ben Affleck selbst. Viele Fans unterschrieben sogar Petitionen gegen sein Casting. Ob das dazu geführt hat, dass er das Fledermaus-Cape mittlerweile abgegeben hat?
Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten
10 von 11: Joaquin Phoenix als Commodus in „Gladiator“: Joaquin hat seine mega fiese Rolle in "Gladiator" so gut gespielt, dass man ihn einfach hassen musste!
Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten
11 von 11: Chris O'Donnell als Robin in „Batman & Robin“: Der Sidekick von Batman kam leider so gar nicht gut an und entpuppte sich als absolute Lachnummer. Chris‘ Karriere hat’s leider auch mehr geschadet, als geholfen.

Das sind die 10 meistgehassten Filmrollen aller Zeiten

Noch mehr Fotos