Hawk Nelson

  • Hawk Nelson ist eine christliche Punkrock-Band aus Peterborough, Ontario.

    Die Band spielte ursprünglich für ein paar Jahre in Ontario bevor sie einen Vertrag bei Tooth & Nail Records unterzeichneten. Im Juli 2004 erschien ihr Album „Letters to the President“. Die CD wurde von Aaron Sprinkle und Trevor McNevan produziert, die neun der fünfzehn Songs mitgeschrieben haben.

    Die Band hatte außerdem ein paar Mainstream-Erfolge. Sie verkörperten „The Who“ in einer Episode des NBC-Dramas „American Dreams“ und schrieben 2005 die Single „Bring em out“ für den Film „Deine, Meine & Unsere“.

    Im Oktober 2005 veröffentlichten Hawk Nelson „Letters to the President“ neu. Sie brachten neues Material, einschließlich der Cover-Single „My Generation“ von The Who, drei Acoustic-Versionen von einigen ihrer Hits und ein limitiertes Cover raus. Die Band hat vor kurzem ihre Arbeit an einer neuen CD beendet. „Smile, It's the End of the World“ erschien im April 2006, die Single „Everything You Ever Wanted“ wurde zum Nummer-eins-Hit im Christian Radio. Hawk Nelson verbrachte den Sommer 2006 damit, auf verschiedenen Festivals zu spielen.

    Am 22. September 2009 veröffentlichten Hawk Nelson ihr viertes Studioalbum „Live Life Loud“.

    Im Februar 2011 wurde das fünfte Album "Crazy Love", das aus zwei Cds besteht, veröffentlicht.

    Bandmitglieder

    • Jonathan Steingard (guitar)
    • Daniel Biro (bass)
    • Justin Benner (drums)

    Ehemalige Bandmitglieder

    • Davin "Dave" Clark (guitar)
    • Matt Paige (drums)
    • Aaron Tosti, Spitzname "Skwid" (drums)
    • Jason Dunn (vocals, keys)

    Diskographie

    EPs

    • Saturday Rock Action (2003)
    • California EP (2004)
    • Bring Em Out from the MGM Motion Picture "Yours, Mine, And Ours - EP (2005) (Digital EP only available on iTunes Store)
    • Gloria EP (November 2006)
    • One Little Miracle EP (October 2008)
    • Let's Dance: The Remixes (December 2008)
    • Summer EP (June 2009)

    Singles

    • Every Little Thing (2004)
    • Letters to the President (2004)
    • Things We Go Through (2004)
    • Take Me (2004)
    • The One Thing I Have Left (2004)
    • Everything You Ever Wanted (2006)
    • The Show (2006)
    • Zero (2006)
    • Friend Like That (2007)
    • You Have What I Need (2008)
    • One Little Miracle (2008)
    • Let's Dance (2008)
    • Live Life Loud (Juni 2009)
    • Meaning of Life (Juli 2009)
    • Alive (August 2009)
    • Crazy Love (Oktober 2010)
    • Skeleton (Oktober 2010)

    Quellen

    1. US-Charthistorie

    http://www.zambooie.com/becrecordings/detail.tpl?sku=BEDPRE09852CDTSRW&cart=12883644236385120

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.