A Ta Liberté

L5

  • L5 war eine französische Popband.

    Bandgeschichte

    L5 entstand aus der ersten französischen Version des Gesangwettbewerbs Popstars, vom Sender M6 ausgestrahlt seit dem 20. September 2001.

    Die Castings fanden in Nantes, Montpellier, Lyon, Straßburg und Paris statt. Am 8. November 2001 wurden die vorläufigen Siegerinnen bekanntgegeben. Da insbesondere die damalige stimmliche Wackelkandidatin Marjorie Parascandola letzte Tests bestand, wurde die Besetzung nicht mehr geändert. Für den Bandnamen standen mit Happy Face, Évidence und L5 drei Alternativen zur Auswahl. Ende November 2001 wurde L5 als neuer Bandname bekanntgegeben.

    Von der ersten Single Toutes les femmes de ta vie wurden während der ersten zwei Tage mehr als 200.000 Exemplare verkauft, ein Verkaufsstart wie es ihn in Frankreich so noch nicht gegeben hatte. Insgesamt erreichte diese erste L5-Single einen Absatz von über 1,6 Millionen Exemplaren.

    Die erste Konzert-Tournee von L5 führte durch Frankreich, Belgien und die Schweiz. Sie begann am 16. Mai 2002 im Atares in Le Mans und endete am 25. Juni 2002 im Parc des expositions in Reims.

    Im Jahr 2007 trennte sich L5.

    Bandmitglieder

    • Alexandra Canto, Spitznamen: Alex, Bilou und Nini (* 26. Juni 1978 in Marseille)
    • Coralie Gelle, Spitzname: Coco (* 7. Oktober 1977 in Bressuire)
    • Claire Litvine, Spitzname: Clairon (* 4. April 1972 in Pau)
    • Lydy Charlotte Louisy-Joseph, Spitzname: Chacha (* 14. April 1978 in Lyon)
    • Marjorie Parascandola, Spitzname: Margot (* 8. Oktober 1980 in Pierrelatte)

    Diskografie

    Singles

    Nicht als Single erschienen sind die Titel Déconnecter des Albums Turbulences und Walk Like An Egyptian des Albums Best Of. Von beiden Titeln wurden in den Jahren 2005 und 2006 lediglich Musikvideos veröffentlicht.

    DVDs

    • Comment devenir popstars. L'historie vraie du groupe. (110 Minuten, Regionalcode 2. Enthält Ausschnitte von Casting, Workshop und Tonstudio sowie einen frühen Live-Auftritt mit Toutes les femmes de ta vie und die zwei Musikvideos Toutes les femmes de ta vie und Une etincelle. Erster Verkaufstag: 6. März 2002)
    • Le Live (126 Minuten, Regionalcode 0. Enthält das Konzert aus dem Zénith in Paris vom 12. Dezember 2003 und die sieben Musikvideos Toutes les femmes de ta vie, Une étincelle, Question de survie, Aime, Retiens-moi, Maniac und Reste encore. Erster Verkaufstag: 9. März 2004)

    Weblinks

    Quellen

    1. Chartquellen Alben: CH, FR, BE (Wallonie)
    2. Chartquellen Singles: CH, FR, BE (Wallonie)

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.