Emeli Sandé - Clown (Live from Air Edel) Videos - Alle Clips, News und Musikvideos von Emeli Sandé - Clown (Live from Air Edel)

Emeli Sandé

Über Emeli Sandé

Emeli Sandé (* 10. März 1987 in Sunderland, Tyne and Wear, England; bürgerlich Adele Emeli Sandé Gouraguine, geb. Adele Emeli Sandé) ist eine schottische Soul- und R&B-Sängerin.

Biografie

Leben

Emeli Sandé wurde am 10. März 1987 in Sunderland geboren.

Nachdem sich die englische Pop-, Soul-, Jazz-, R&B-, Rocksängerin Adele erfolgreich im internationalen Musikgeschäft etabliert hatte, beschloss die Schottin, künftig ausschließlich unter ihrem Zweitnamen Emeli aufzutreten, um jegliche Verwechslungsgefahr mit Adele zu vermeiden.

Im Juni 2012 sprach Emeli Sandé in einem Interview über ihre Verlobung mit ihrem zunächst namentlich nicht benannten Langzeit-Freund, den sie zu diesem Zeitpunkt lediglich als „Wissenschaftler“ bezeichnete.

Karriere

Im Alter von 16 Jahren wurde Emeli Sandé in Großbritannien erstmals landesweit wahrgenommen. Sie lernte zu diesem Zeitpunkt noch an der Highschool im ländlich geprägten Alford und jobbte in ihrer Freizeit im Supermarkt

Als einer der Gewinner des Radiowettbewerbes wurde ihr daraufhin ein Plattenvertrag angeboten, den Sandé jedoch zu diesem Zeitpunkt ablehnte; sie beendete stattdessen zunächst die Schule und begann ihr Medizinstudium.

Das erfolgreiche Wirken der schottischen Sängerin blieb der Plattenindustrie nicht verborgen; im August 2009 wurde Sandé, die sich inzwischen eine Karriere im Musikbusiness vorstellen konnte, schließlich vom Plattenlabel EMI/Virgin Records unter Vertrag genommen.

Im März 2010 war die Schottin zusammen mit dem britischen Rapper Wiley erneut in den britischen Top10 vertreten; maßgeblich am Erfolg des Titels "Never Be Your Woman" beteiligt war wiederum Shahid Khan.

Sandé gab bekannt, dass ihre erste Solo-Single im Frühjahr 2011 erscheinen würde.

Sandé kündigte an, dass Daddy als ihre zweite offizielle Single aus Our Version of Events veröffentlicht werden würde. Im Oktober 2011 erschien die Single Read All About It, bei der sie als Gastsängerin bei Professor Green mitwirkte. Sie stieg in den Britischen Single Charts bis auf Platz 1. Auch in vielen weiteren Ländern erreichte der Song die Top-100. Am 26. November trat Sandé in der LG-Arena in Birmingham für BRMB 2011 auf. Am 15. Dezember 2011 gewann sie einen Brit Award. Gewinner in dieser Kategorie wurde Ed Sheeran

Im Januar 2012 erklärte Sandé, sie arbeite an Songs für die Original-Besetzung der Sugababes. Am 24. Januar 2012 gab sie ein einmaliges Konzert für das Q-Magzine am XOYO in London. Unterstützt wurde sie von dem britischen Soul-Sänger Michael Kiwanuka. Sie nahm eine Version von David Guettas Hit-Single Titanium auf und präsentierte diese bei den NRJ Music Awards in Frankreich.

Am 27. Juli 2012 sang Sandé Abide With Me bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele 2012. Am 12. August 2012 sang Sandé eine Unplugged-Version von Read All About It bei der Abschlussfeier der Olympischen Sommerspiele, während eine Video-Montage emotionale Szenen aus den Spielen zeigt. Diese Version erschien auch als Single unter dem Titel Read All About It Part III. Sie erreichte die Top 20 vieler Länder und wurde zur erfolgreichsten Single der Sängerin.

Als fünfte Single aus dem Studioalbum Our Version of Events wurde die Veröffentlichung von Clown für den 23. Dezember 2012 angekündigt. Clown stellte sie bei The X Factor (Vereinigtes Königreich) am 9. Dezember vor.

2013 gewann sie bei den BRIT Awards in den Kategorien British Female Solo Artist und MasterCard British Album of the Year und gewann den European Border Breakers Award (EBBA).

Songwriting

Emeli Sandé arbeitete immer wieder als Songwriterin und sagte: „Ich habe gerade den Song Lifetime für das neue Album von Cher Lloyd fertig. Ein anderer wird auf dem nächsten Album von Leona Lewis zu finden sein. Ebenso schrieb ich einen für Susan Boyle. Darauf bin im Moment wahrscheinlich am meisten stolz. Ein weiteres Werk trägt den Namen River, bei dem ich hoffe, dass sie es auch für ihr neues Album aufnehmen wird.“

Während der Arbeit an ihrem Debüt-Album begann Sandé mit Tinie Tempah zusammenzuarbeiten. Sie war als Co-Autor für den Song Let Go, bei dem sie auch als Gastsängerin mitwirkte, engagiert. Sie begann auch den Titel Dreamer, gemeinsam mit Devlin, aufzunehmen. Ebenso nahm Sandé später mit Alesha Dixon einen Album-Track, der den Namen The Entertainer trägt, auf. Sie war auch Co-Autor bei Shahid Khans Hit-Single Radio und schrieb mehrere Stücke auf Cheryl Coles Alben

Sandés Musik wird von Künstlern wie Nina Simone, Joni Mitchell und Lauryn Hill inspiriert.

Diskografie

Chartplatzierungen

Quellen

  1. ↑ Jon O'Brien: Emeli Sandé. In: AllMusic. All Media Network, LLC., abgerufen am 2. September 2013 (englisch).
  2. ↑ Brit Awards: Emeli Sande wind two awards. BBC, 21. Februar 2013, abgerufen am 2. September 2013 (englisch): „Sande was born in Sunderland“
  3. ↑ Interview mit Emeli Sandé
  4. ↑ Artikel über ihren Traum der in Erfüllung gegangen ist
  5. abcdefghijkl Biografie auf "brits.uk"
  6. abcd Digitalspy berichtet über den Grund der Namensänderung
  7. ↑ Interview auf "thenext2shine.com"
  8. ↑ Bericht auf "BBC Newsbeat"
  9. ab Artikel auf heraldscotland.com
  10. ↑ Artikel über ihren Plattenvertrag mit Virgin Records und der EMI-Group
  11. ↑ Artikel über Naughty Boys weiteren Hit
  12. ↑ Fragen + Antworten über Emeli Sandé bei Flensburg-Online
  13. ↑ Heaven bei YouTube
  14. ↑ Review auf This Must Be Pop
  15. ↑ Review auf Robot Pigeon
  16. ↑ Emeli Sande wins Brits Critics Choice award. BBC, 15. Dezember 2011, abgerufen am 2. September 2013 (englisch).
  17. ↑ Artikel über sie bei Digital Spy
  18. ↑ Our Version of Events bei Amazon
  19. ↑ Review zum Album
  20. ↑ Liste der Künstler, die für einen BRIT-Award nominiert waren
  21. ↑ Bericht über ihren Titanuim-Auftritt
  22. ↑ Ankündigung für die Single Hollywood
  23. ↑ http://www.digitalspy.co.uk/tv/s103/the-x-factor/news/a441039/one-direction-emeli-sande-for-x-factor-final.html
  24. ↑ http://www.digitalspy.co.uk/music/news/a441829/emeli-sande-claims-biggest-selling-uk-album-of-2012-so-far.html
  25. ↑ Artikel auf heraldscotland.com
  26. ↑ Ankündigung der Single Read All About It
  27. ↑ Bericht über den Live-Auftritt bei X-Factor
  28. ab DE AT CH UK US FR IE NL SE

Weblinks

Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.