The New Cities

  • The New Cities ist eine 2005 gegründete kanadische Electronica/Synthpop/Rockband aus Montréal.

    Bandgeschichte

    The New Cities gründete sich 2005 um den Sänger David Brown. Die restlichen Mitglieder sind Christian Bergeron (E-Gitarre), Julien Martre (Bass, Hintergrundgesang), Nicolas Denis (Synthesizer), Philippe Lachance (Synthesizer), und Francis Fugère (Schlagzeug). Nach einer selbstproduzierten Extended Play 2007 unterschrieb die Band einen Vertrag mit Sony Music. 2009 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum Lost in the City Lights mit den Singleauskopplungen Dead End Countdown und Leaders of the Misled. Produziert wurde das Album von Greig Nori (Sum 41) und Aex McMahon. 2011 folgte Kill the Lights, das von der Band und Blake Healy (ex-Metro Station) produziert wurde.

    Musikstil

    The New Cities ist eine Electropunk-Band mit deutlichen Einflüssen aus der Popmusik. Die Musik ist vergleichbar mit Metro Station und Forever the Sickest Kids.

    Diskografie

    Alben

    • 2007: The New Cities EP (Eigenproduktion)
    • 2009: Lost in the City Lights (Sony Music)
    • 2011: Kill the Lights (Sony Music)

    Musikvideos

    Auszeichnungen und Nominierungen

    SOCAN

    • 2010: in der Kategorie „POP/Rock“ (Gewonnen).[5]

    ADISQ

    • 2010: in der Kategorie „Englisch Album des Jahres“ (Nominierungen).[6]

    Juno Awards

    • 2010: in der Kategorie „Neuen Band des Jahres“ (Nominierungen).[7]

    MuchMusic Video Awards

    • 2012: in der Kategorie „Post-Production of the Year“ (Nominierungen).[8]
    • 2009: in der Kategorie „Post-Production of the Year“ (Nominierungen).[9]

    Canadian Radio Music Awards

    • 2010: in der Kategorie „Best New Gruppe oder Solo-Künstler des Jahres (HOT AC)“ (Nominierungen).
    • 2010: in der Kategorie „Best New Gruppe oder Solo-Künstler des Jahres (CHR)“ (Nominierungen).

    Weblinks

    Einzelnachweise

    1. Biography bei Allmusic (englisch). Abgerufen am 2012-05-26.
    2. Lost in the City Lights bei Allmusic (englisch). Abgerufen am 2012-05-26.
    3. a b c d e Canadian Hot 100 Billboard. Abgerufen am 10. November 2011.
    4. CRIA. Abgerufen am 24. Oktober 2010: „Gold Certification: August 2009“
    5. 21st SOCAN Awards Winner List
    6. ADISQ 2010 - Winners and Nomenees List
    7. Juno Awards 2010 - Winners and Nomenees List in der englischsprachigen Wikipedia
    8. MMVAs 2012 - Nominees in der englischsprachigen Wikipedia
    9. MMVAs 2009 - Winners and Nominees List in der englischsprachigen Wikipedia

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.