Elisa Tovati & Tom Dice

  • Elisa Tovati (* 1976 als Elisa Touati) ist eine französische Sängerin, Schauspielerin und TV-Persönlichkeit.

    Jugend

    Elisa Tovati wurde 1976 in Paris geboren. Ihre Eltern stammen von Russisch-Marokkanischen Juden ab. Sie zeigte schon sehr früh Interesse an Theater; während ihrer Jugend hat sie gemeinsam mit Stéphane Tapie das französische Programm Y'a pas d'lézard präsentiert.

    Film

    Sie wirkte in vielen Filmen mit, beispielsweise in Navarro, Highlander und Extrême Limite. Ihre Gesangskarriere entwickelte sich, nachdem sie während Roger Hanins Soleil und dem bedeutenderen La Vérité si je mens ! 2 (2001), wo sie die Freundin José Garcias spielte, entdeckt wurde.

    2007 spielte sie in 39,90 mit Jean Dujardin und Vahina Giocante.

    Gesangskarriere

    Ihre Gesangskarriere begann im selben Jahr, in dem ihr letzter Film in die Kinos kam. Sie nahm ihr erstes Album auf, dessen Name von ihrem ersten Song kommt, die es in die Top 50 der französischen Charts schaffte, Moi, je t'aime pour rien. Ihr 2002 erschienenes Album, Ange Étrange, wurde durch andere Persönlichkeiten der Musikindustrie möglich gemacht, namentlich Rick Allison, Richard Seff, Patrick Bruel, Yaël Benzaquen und dem gegensätzlichen Musiker Axelle Renoir.

    2011 erschien ihr erstes Album nach sechs Jahren, Le syndrome de Peter Pan.

    Privatleben

    2006 heiratete Tovati Universals Musikproduzenten Sébastien Saussez. Das Paar hat zwei Söhne.

    Diskografie

    Alben

    • Ange Étrange (digital) - 2002, Fr
    • Je ne mâche pas les mots (digital) - 15. Mai 2006, Fr, 53
    • Le syndrome de Peter Pan (digital, CD) - 20. Juni 2011, Fr, 45

    Singles

    • Moi, je t'aime pour rien
      • BE (Fla), Platz 93, 2002 (KW09)[3]
    • Débile menthol
      • Fr, 2006
    • Il nous faut (feat. Tom Dice)
      • FR, Platz 6, 2011 (KW20), 11 Wochen[3]
      • BE (Fla), Platz 1, 2011
      • BE (Wal), Platz 1, 2011
      • CH, Platz 36, 2011
    • Tous les chemins
      • FR, Platz 68, 2012 (KW06)[3]

    Andere

    • 2007: "Pour que tu sois libre (La rose Marie Claire)" (Leslie / Anggun / Jennifer Mc Cray / Natasha St Pier / Elisa Tovati / Julie Zenatti) (erreichte in Frankreich Platz #21)

    Filmografie

    • 1993: Premiers baisers (Fernsehserie, eine Folge)
    • 1993: Macho (Huevos de oro)
    • 1994: 3000 scénarios contre un virus (Fernsehserie, eine Folge)
    • 1995: Nestor Burmas Abenteuer in Paris (Fernsehserie, eine Folge)
    • 1995: Die Draufgänger (Extrême limite, Fernsehserie, zwei Folgen)
    • 1995: Les derniers mots (Kurzfilm)
    • 1995, 1997: Navarro (Fernsehserie, zwei Folgen)
    • 1997: À fond la caisse (Kurzfilm)
    • 1997: Highlander (Fernsehserie, eine Folge)
    • 1997: Soleil
    • 1998–1999: Au coeur de la loi (Fernsehserie, sechs Folgen)
    • 2001: La vérité si je mens! 2
    • 2002: Génération start-up (Fernsehfilm)
    • 2002: Sexes très opposés
    • 2004: Paul Sauvage (Fernsehfilm)
    • 2004: Nero – Die dunkle Seite der Macht (Imperium: Nerone, Fernsehfilm)
    • 2006: Fabien Cosma (Fernsehserie, eine Folge)
    • 2007: Zone libre
    • 2007: 39,90 (99 francs)
    • 2008: La jeune fille et les loups
    • 2009: Cyprien
    • 2011: Glück auf Umwegen (La chance de ma vie)
    • 2011: Comme tu lui ressembles (Kurzfilm)
    • 2012: La vérité si je mens! 3
    • 2012: Tu honoreras ta mère et ta mère

    Quellen

    1. Déborah Laurent: Elisa Tovati, ex-princesse "rattrapée par les événements" (Französisch). In: 7 Sur 7, 12. September 2011. Abgerufen am 15. Mai 2012. 
    2. Elisa Tovati, maman d’un petit Léo. In: RTL, 2. März 2012. Abgerufen am 15. Mai 2012. 
    3. a b c Charts, abrufbar unter Charts-Surfer, Suche nach "Elisa Tovati"

    Weblinks

    • Elisa Tovati in der Internet Movie Database (englisch)
    • Elisa Tovati in der Deutschen Synchronkartei

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.