1000000

Alexandra Stan

  • Alexandra Stan (* 10. Juni 1989 in Constanța, Rumänien) ist eine rumänische Sängerin, die im Sommer 2011 mit dem Titel Mr. Saxobeat bekannt wurde und in einigen Ländern die Top 10 der Charts erreichte.

    Werdegang

    Alexandra Stan besuchte das Liceul Teoretic Traian in Constanța. Sie studiert an der Fakultät für Management Andrei Șaguna.

    Stan nahm am Festival Mamaia in der Rubrik Interpretation teil. Ende 2009 veröffentlichte sie ihre erste Single Lollipop, welche es bis auf Platz 18 in den rumänischen Charts schaffte.

    Die Nachfolgesingle Mr. Saxobeat wurde erstmals Ende 2010 veröffentlicht und wurde zur meistgespielten Nummer der rumänischen Radiostationen. Mit dem Song schaffte sie es in 20 Ländern in die Top 5 der Charts, darunter erreichte sie in über zehn Ländern Platz 1. Zudem war sie eine der wenigen Sängerinnen die die US-Charts erreichen konnte.

    Das im Spätsommer 2011 veröffentlichte Debütalbum Saxobeats erreichte in Deutschland, Finnland, Österreich und der Schweiz die Top 30 der Album-Charts. Es beinhaltet acht Tracks, darunter sind auch die Vorab-Singles Lollipop und Mr. Saxobeat, fünf Remixe und die dritte Single Get Back.

    Get Back konnte in der Slowakei Platz eins erreichen. In Rumänien rückte der Track auf Platz vier und in Finnland und Ungarn jeweils Platz acht vor. Da der Song in Deutschland nur als Doppel-Single mit Mr. Saxobeat erschien, konnte der Track keine eigene Platzierung in den Charts erreichen.

    Durch einen Remix zu Mr. Saxobeat vom Michael Mind Project, der neue Vocals enthält, die vom deutschen Rapper Carlprit eingesungen wurden, beschloss Stan einen eigenen Song mit Carlprit aufzunehmen. Daraus entwickelte sich der Song One Million, der im Dezember 2011 als Single erschien und zu einem weiteren Hit in mehreren Ländern wurde.

    2012 wurde sie mit dem European Border Breakers Award (EBBA) ausgezeichnet.

    Im Juni 2013 ging sie an die Öffentlichkeit, um auf Missstände in der rumänischen Showbranche aufmerksam zu machen. Dazu zeigte sie sich mit geschwollenem Gesicht im dortigen Fernsehen. Die Verletzungen sollen durch Prügel ihres Managers entstanden sein, welcher sie nach ihren Worten „wie eine Sklavin“ behandelte. Mittlerweile hat sich Stan von ihrem Manager und Lebensgefährten getrennt, und arbeitet nun mit einem neuen Management.

    Im August 2013 wurde mit Baby, It's Ok eine neue Single veröffentlicht. Hierbei arbeitete sie mit dem deutschen Rap-Trio Follow Your Instinct zusammen. Der Titel, der im Refrain ein Sample des Titels Give It Up von KC and the Sunshine Band verwendet, erschien mit mehreren Remixen am 16. August 2013.

    Am 28. April 2014 veröffentlichte sie den Song Thanks for Leaving, der mit ihrem neuen Team aufgenommen wurde. Daraufhin erschienen noch zwei weitere Singles, unter anderem Dance, welche am 18. Juli 2014 erschien und zur Promotion des dritten Albums dient, welches Ende 2014 erscheinen soll. Im Sommer 2014 nahm sie das Plattenlabel Kontor Records unter Vertrag. Bereits im Juli 2014 präsentierte sie ihre erste Veröffentlichung über das Label. Sie trägt den Namen Dance und ist am 18. Juli 2014 weltweit veröffentlicht worden.

    Diskografie

    Singles

    • 2010: Show Me the Way
    • 2011: Bittersweet
    • 2011: Crazy
    • 2011: Energy
    • 2011: Ting Ting
    • 2014: Give Me Your Everything

    Chartplatzierungen als Gastmusiker

    *: Seit dem 17. Februar 2012 existieren in Rumänien keine offiziellen Charts mehr. Die Basis für die rumänischen Chartdaten ab diesem Zeitpunkt sind die "Romanian Airplay Top 100" auf dieser Seite.

    Quellen

    1. Biografie auf ihrer Website (englisch und rumänisch) abgerufen am 12. Juli 2011
    2. Biografie auf letssingit.com
    3. Ihr Manager verpruegelte Mrs Saxobeat auf http://www.welt.de/. Abgerufen am 20. Juni 2013.
    4. Alexandra Stan – Dance auf Discogs.com. Discogs, abgerufen am 2. Oktober 2014 (englisch).
    5. a b c Chartquellen: DE1 DE2 AT CH UK US JP

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.