Waldo's People v.s LA-X

  • Waldo’s People ist eine Eurodance-Gruppe aus Finnland mit dem Bandleader Waldo (eigentlich Marko Reijonen), der bereits Mitte der 1990er Jahre etliche Solosingles produzierte. Die Gruppe existiert seit 1998 und brachte 1998 und 2000 zwei Alben auf den Markt. Erst acht Jahre später meldete sich die Gruppe mit einem Greatest-Hits-Album zurück.

    Die Band nahm 2009 bei der finnischen Vorausscheidung zum Eurovision Song Contest teil und entschied diese im Finale am 31. Januar 2009 mit 45,1 % der Stimmen für sich. Sie vertrat daher Finnland beim Eurovision Song Contest 2009 in Moskau mit dem Lied Lose Control. Im ersten Halbfinale platzierte sich Waldo’s People zwar nur auf Platz 12, da aber der zehnte Qualifikationsplatz von einer Jury bestimmt wird und deren höchstgewertetes Land, das sich nicht unter den ersten neun Plätzen in der Televote-Abstimmung befindet, den zehnten Finalplatz erhält, konnte sie ihr Weiterkommen sichern. Im ESC-Finale belegte Waldo’s People beim Sieg des Norwegers Alexander Rybak den 25. und damit letzten Platz.

    Diskografie

    Alben

    • 1998: Waldo’s People
    • 2000: No Man’s Land
    • 2008: Back Again – Greatest Hits
    • 2009: Paranoid

    Singles

    • Unbekanntes Datum Feel So Good
    • 1998: U Drive Me Crazy
    • 1998: I Dream
    • 1998: Let’s Get Busy
    • 2000: No Man’s Land
    • 2000: 1000 Ways
    • 2000: 1000 Ways (Remixes)
    • 2000: Bounce (To the Rhythm Divine)
    • 2008: Back Again
    • 2008: Emperor’s Dawn
    • 2009: Lose Control
    • 2009: New Vibration

    Weblinks

    Einzelnachweise

    1. yle.fi: Suomen euroviisuedustaja on Waldo’s People
    2. Finland: Marko Reijonen (Waldo) Talks to Finnish Newspaper, abgerufen 13. Mai 2009.
    3. a b c finnishcharts.com: Waldo’s People in der finnischen Hitparade
    4. a b hitparade.ch: Waldo in der Schweizer Hitparade

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.