This Is Hell

  • This Is Hell ist eine amerikanische Hardcore-Punk-Band aus Long Island, New York, die im Jahr 2004 gegründet wurde.

    Geschichte

    Die Band wurde im Juni 2004 aus dem Zerfall zweier Bands und bestand aus Scraps-and-Heart-Attacks-Sänger Travis Reilly, sowie den The-Backup-Plan-Mitgliedern Joe Osolin (E-Gitarre), Jeff Tiu (E-Bass) und Dan Bourke (Schlagzeug). Als zweiter Gitarrist kam Rick Jimenez zur Besetzung. Der Name der Band leitete sich von einem Lied von Elvis Costello ab. Die Band nahm ein Demo auf, wovon 1000 Kopien verkauft wurden, sodass sie im Jahr 2004 als selbstbetitelte EP über Run for Cover Records wiederveröffentlicht wurde. Von dieser EP wurden 500 Stück abgesetzt. Eine ebenfalls selbstbetitelte EP, die sechs Lieder umfasste, schloss sich im Jahr 2005 an, wobei diese bei State of Mind Records erschien. Im August folgten Auftritte zusammen mit Most Precious Blood, Donnybrook und Modern Life Is War. Im November folgten Auftritte zusammen mit Blacklisted und Cancer Bats.) erschienen.

    Stil

    Die Band spielte in ihrer Anfangszeit klassischen New York Hardcore.

    Diskografie

    • Demo (Demo, 2004, Eigenveröffentlichung)
    • This Is Hell (EP, 2004, Run for Cover Records)
    • This Is Hell (EP, 2005, State of Mind Records)
    • Sundowning (Album, 2006, Trustkill Records)
    • This Is Hell/Cancer Bats (Split mit Cancer Bats, 2007, Future Tense Records)
    • Cripplers (EP, 2007, Trustkill Records)
    • Misfortunes (Album, 2008, Trustkill Records)
    • This Is Hell / Nightmare of You (Split mit Nightmare of You, 2008, Run for Cover Records)
    • Warbirds (EP, 2009, Think Fast! Records)
    • Rat Race (Single, 2010, Rise Records)
    • Weight of the World (Album, 2010, Rise Records)
    • Black Mass (Album, 2011, Rise Records)
    • The Enforcer (EP, 2013, Holy Roar Records/I Surrender Records)

    Einzelnachweise

    1.  Garry Sharpe-Young: New Wave of American Heavy Metal. Zonda Books, New Plymouth 2005, ISBN 0-9582684-0-1, S. 328.
    2. Stewart Mason: This Is Hell, abgerufen am 2. April 2013.
    3. This Is Hell Misfortunes, abgerufen am 2. April 2013.
    4. This Is Hell Weight Of The World, abgerufen am 2. April 2013.
    5. This Is Hell Black Mass, abgerufen am 2. April 2013.
    6. Russ Hockenbury: This Is Hell - Sundowning, abgerufen am 2. April 2013.
    7. Dre Okorley: This Is Hell - Black Mass, abgerufen am 2. April 2013.

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.