Simon Webbe

  • Simon Solomon Webbe (* 30. März 1979 in Manchester) ist ein britischer Sänger, der vor allem als Mitglied der Boygroup Blue bekannt wurde.

    Solokarriere

    Eine Kreativpause der Band nutzte Webbe, wie schon auch zuvor sein Bandkollege Lee Ryan, zur Verfolgung eines Soloprojektes. Im Sommer 2005 erschien seine Debütsingle Lay Your Hands, die Platz 4 der britischen Charts erreichte. Bekannt wurde Webbe im deutschsprachigen Raum vor allem durch das Lied Coming Around Again, welches im Herbst 2006 erschien. Für die Comicverfilmung Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer steuerte Webbe den Titelsong Ride the Storm bei. Gemeinsam mit dem Lied Grace erschien es im Juni 2007 als Single.

    Blue

    2001 gründete er zusammen mit den Sängern Lee Ryan, Duncan James und Antony Costa die Boygroup Blue. Die Band wurde zu einer der erfolgreichsten Großbritanniens. Zwischen 2001 und 2003 landeten drei Singles und drei Alben der Band auf Platz 1 der dortigen Charts. Weltweit verkauften Blue etwa 13 Millionen Platten.

    Privates

    Webbe zeigte als Jugendlicher herausragendes Talent als Fußballspieler. An einer angestrebten Karriere als Profispieler hinderte ihn jedoch eine schwere Verletzung. Keisha Buchanan, ehemaliges Mitglied der Girlgroup Sugababes, ist seine Cousine. Er hat eine Tochter, die bei ihrer Mutter in Großbritannien lebt.

    Diskografie

    Singles

    Quellen

    1. a b Chartquellen: DE AT CH UK

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.