Hevisaurus

  • Hevisaurus ist eine finnische Heavy-Metal-Band, die 2009 gegründet wurde. Das Zielpublikum der Band sind Kinder, weshalb sowohl die Texte als auch das Auftreten der Band kindgerecht gestaltet wurde.

    Geschichte

    Die Band entstand 2009 aus einer Frage des damals fünfjährigen Sohnes des Metal-Musikers Mirka Rantanen (Thunderstone). Gemeinsam mit Freunden stellte er eine Band zusammen, die aus vier Dinosauriern und einem Drachen besteht. Als Partner für die Veröffentlichungen wurde das Major-Label Sony BMG gewonnen, das am 17. Oktober 2009 das Debütalbum Jurahevin kuninkaat veröffentlichte. Das Album stieg in die finnischen Charts ein, wo es im Laufe der folgenden Monate bis auf Platz 5 stieg.

    Bei Live-Auftritten stecken fünf Musiker in Dino-Kostümen. Schlagzeuger-Dino ist Mirka Rantanen. Wer in den restlichen vier Kostümen steckt, wird geheim gehalten. An den Aufnahmearbeiten zum Album nahmen jedoch prominente finnische Musiker wie Henrik Klingenberg (Sonata Arctica), Jens Johansson (Dio, Yngwie Malmsteen, Stratovarius), Nino Laurenne (Thunderstone) und Mikko Salovaara (Kiuas) teil. Die Konzerte finden meist nachmittags statt und dauern höchstens eine Stunde. Die Lautstärke der Musik beträgt maximal 85 Dezibel. Anschließend können die Kinder die Dinosaurier noch für Autogramme treffen.

    Im Mai und Juni 2010 spielten die Dinos in dem Musical Purppuramysteeri (dt. Purpurnes Mysterium), das eine Geschichte über ein Abenteuer der Dinosaurier erzählt. Das Musical entstand in einer Zusammenarbeit mit der Komediateatteri Arena, in deren Theater das Musical auch präsentiert wurde.

    Anfang 2011 gerieten Bandgründer Rantanen und das Label Sony in Streit, woraufhin die Band auseinanderbrach. Rantanen und drei weitere Mitglieder der Originalbesetzung gründeten die Band Sauruxet. Nur der Sänger blieb bei dem Label und spielt mit neuen Mitgliedern unter dem Namen „Hevisaurus“. Beide Bands haben das gleiche Konzept und mehr oder weniger identische Bühnennamen und Kostüme.

    Diskografie

    Alben

    • 2009: Jurahevin kuninkaat (dt. Könige des Jurassic-Heavy-Metal, Sony)
    • 2010: Hirmuliskojen yö (dt. Nacht der Dinosaurier, RCA)
    • 2011: Räyh! (Sony)
    • 2013: Vihreä vallankumous
    • 2014: Jurahevin ikivihreät

    Singles

    • Viimeinen mammutti
    • Jurahevin kuninkaat
    • Hirmuliskojen pikkujoululevy
    • Räyh!

    Weblinks

    Quellen

    1. a b c d e f g finnishcharts.com: Hevisaurus in der finnischen Hitparade
    2. Hevisaurus pistää lapset ja lapsenmieliset nostamaan kädet ilmaan ja huutamaan RÄYH! emmagaala.fi, archiviert vom Original am 5. Februar 2010, abgerufen am 26. Februar 2014.
    3. metal.tm: Hevisaurus: Der Metal-Rolf Zuckowski für finnische Kinder
    4. Jurahevimusikaali Purppuramysteeri
    5. stara.fi: Hevisaurus-sotku paisuu edelleen – bändi jatkaa sittenkin

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.