Katrina and the Waves

  • Katrina and the Waves war eine britisch-US-amerikanische Band der 1980er-Jahre, die insbesondere durch ihren Hit „Walking on Sunshine“ und den Sieg im Eurovision Song Contest 1997 bekannt wurde.

    Werdegang

    Die Band wurde im Jahre 1981 in Cambridge gegründet und von der US-amerikanischen Sängerin Katrina Leskanich bis zu ihrem Austritt 1998 geführt. Der Lead-Gitarrist war Kimberley Rew, der früher bei den Soft Boys spielte.

    Der große Durchbruch gelang ihnen im Frühjahr 1985 mit dem Song „Walking on Sunshine“, der weltweit zum Hit wurde und noch heute in vielen Ländern als „Sommerhit“ populär ist. Als Folge dieses Hits wurde die Gruppe sogar für den Grammy als „Best New Artist“ nominiert. Später gelangen insbesondere im Vereinigten Königreich etliche weitere, kleinere Hits.

    Am 3. Mai 1997 gewannen sie für das Vereinigte Königreich den Eurovision Song Contest mit dem Titel „Love Shine a Light“.

    Jahre nach der Trennung gründete Katrina Leskanich in der Hoffnung, an ihren Erfolg beim Song Contest anknüpfen zu können, eine neue Band - jedoch für ein anderes Land: 2005 nahmen sie am Melodifestival, dem schwedischen Vorentscheid, teil. Ursprünglich nannten sie sich Katrina and the New Wave, doch der Unmut der früheren Bandmitglieder führte zu einem abrupten Namenswechsel. Als Katrina and the Nameless erreichten sie mit dem von Thomas G:son geschriebenen Lied „As if tomorrow will never come“ den dritten Platz im vierten Halbfinale und qualifizierten sich damit nicht für das Finale, aber für die „Zweite-Chance“-Runde, in der sie auf dem sechsten Platz landeten und damit nicht das Finale erreichten.

    Diskografie

    Studioalben

    Weitere Veröffentlichungen:

    • 01.1983: Shock Horror
    • 10.1983: Katrina and the Waves
    • 05.1984: Katrina and the Waves 2
    • 09.1991: Pet the Tiger
    • 08.1993: Edge of the Land
    • 05.1994: Turnaround

    Singles

    Weblinks

    Einzelnachweise

    1. The first 4 semi-finals (Memento vom 16. März 2008 im Internet Archive) (englisch)
    2. a b Chartquellen: DE AT CH UK US

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.