Paul Kalkbrenner - Gezabel Videos - Alle Clips, News und Musikvideos von Paul Kalkbrenner - Gezabel

Paul Kalkbrenner

Über Paul Kalkbrenner

Paul Kalkbrenner (* 11. Juni 1977 in Leipzig) ist ein deutscher Techno-Musiker, der als Liveact auftritt. Er ist der Bruder des Musikers und Techno-Musikproduzenten Fritz Kalkbrenner, mit dem er zusammen den Hit Sky and Sand produzierte. Er veröffentlichte unter seinem bürgerlichen Namen und den Pseudonymen Paul dB+, Kalkito und Grenade.

Für den 2008 erschienenen Film Berlin Calling war Kalkbrenner auch als Schauspieler tätig.

Leben

Kalkbrenner wurde 1977 in Leipzig als Sohn der Journalisten Jörn und Carla Kalkbrenner geboren, wuchs allerdings in Berlin-Lichtenberg auf.

Nach einer Ausbildung in Musiktheorie und im Trompetenspiel wandte sich Kalkbrenner, beeinflusst von den Veröffentlichungen der Berliner Moritz von Oswald und Mark Ernestus (Basic Channel), in den frühen 1990er-Jahren dem Techno zu.

Im Jahr 1999 veröffentlichte er seine erste EP Largesse unter dem Pseudonym Paul dB+, gefolgt von der Friedrichshain EP auf Ellen Alliens Label BPitch Control.

Sein erstes Album Superimpose erschien 2001. Größere Bekanntheit in der Techno-Szene erreichte er mit seinem 2004 erschienenen dritten Album Self, auf dem Kalkbrenner Downbeat- und Trance-Elemente einsetzte. Das Album erhielt überwiegend gute bis sehr gute Kritiken.

Im Jahr 2008 übernahm Kalkbrenner die Hauptrolle als Berliner DJ Ickarus in Hannes Stöhrs Film Berlin Calling, für den er auch den Soundtrack produzierte. Zuvor hatte er bereits für den Soundtrack zu Stöhrs One Day In Europe Tracks beigesteuert. Den endgültigen Durchbruch erzielte er 2009 mit der aus dem Soundtrack zu Berlin Calling ausgekoppelten Single Sky and Sand, die gemeinsam mit seinem Bruder Fritz Kalkbrenner entstand. Die Single drang in Deutschland mehr als drei Jahre nach ihrer Veröffentlichung bis auf Platz 29 der Single-Charts vor und erzielte auch international Chartplatzierungen. Am 4. Mai 2012 stellte Paul Kalkbrenner mit der Single Sky and Sand einen Rekord auf, die insgesamt 107 Wochen in den deutschen Top 100 vertreten war und damit den bisherigen Rekordhalter Ein Stern von DJ Ötzi sowie Last Christmas von Wham! auf die nachfolgenden Plätze verwies. Eine Chartplatzierung von mehr als 107 Wochen ist bis dahin seit 1977 keiner anderen Single gelungen. Insgesamt hielt sich die Single damit 128 Wochen lang dort. Der Soundtrack wurde 2012 mit Platin für über 200.000 verkaufte Exemplare ausgezeichnet.

Im Winter 2010/2011 trat Kalkbrenner ohne Gage im Rahmen eines Truppenbesuchs für Bundeswehrsoldaten in drei Feldlagern in Afghanistan auf, was dem Künstler zum Teil harsche Kritik einbrachte,

Im Jahr 2010 trennte sich der Musiker von BPitch Control und gründete sein eigenes Label Paul Kalkbrenner Musik. Auf diesem ist Kalkbrenners Album Icke Wieder am 3. Juni 2011 erschienen. Es verkaufte sich allein in der ersten Woche geschätzte 25.000 mal und verpasste damit nur knapp die Spitze der deutschen Albumcharts.

Am 3. August 2012 veröffentlichte Kalkbrenner seine neue Single Das Gezabel auf Paul Kalkbrenner Musik. Der Track ist ebenfalls auf dem Album Guten Tag vertreten, welches am 30. November 2012 erschien. Am 30. Mai 2014 erschien das Remix-Album x, unter anderem mit Remixes von Pan-Pot und Joris Voorn.

Kalkbrenner ist seit dem 25. August 2012 mit der aus Rumänien stammenden DJane Ana Simina Grigoriu verheiratet.

Diskografie (Auswahl)

Alben

  • 2001: Superimpose (BPitch Control)
  • 2001: Zeit (BPitch Control)
  • 2004: Self (BPitch Control)
  • 2005: Maximalive (Minimaxima)
  • 2006: Reworks (BPitch Control)
  • 2008: Berlin Calling (BPitch Control)
  • 2011: Icke wieder (Paul Kalkbrenner Musik)
  • 2012: Guten Tag (Paul Kalkbrenner Musik)
  • 2014: x (Paul Kalkbrenner Musik)

Singles und EPs

  • 1999: Paul dB+ – Largesse EP (Synaptic Waves)
  • 1999: Paul dB+ – Friedrichshain (BPitch Control)
  • 2000: Paul dB+ – Largesse Plus EP (Synaptic Waves)
  • 2000: Paul dB+ – Gigahertz (Cadeaux)
  • 2000: Paul Kalkbrenner – dB+ (BPitch Control)
  • 2001: Grenade – Performance Mode (Cadeaux)
  • 2001: Paul Kalkbrenner – Chrono (BPitch Control)
  • 2002: Paul Kalkbrenner – Brennt (BPitch Control)
  • 2003: Paul Kalkbrenner – Steinbeißer (BPitch Control)
  • 2003: Paul Kalkbrenner – F.FWD (BPitch Control)
  • 2004: Paul Kalkbrenner – Press On (BPitch Control)
  • 2005: Paul Kalkbrenner – Tatü-Tata (BPitch Control)
  • 2005: Expander & Kalkito - Heinzens Weinsenz Schweinzens! (Soniculture Portugal)
  • 2006: Paul Kalkbrenner – Keule (BPitch Control)
  • 2007: Paul Kalkbrenner – Altes Kamuffel (BPitch Control)
  • 2008: Paul Kalkbrenner – Bingo Bongo (BPitch Control)
  • 2009: Paul & Fritz Kalkbrenner – Sky and Sand (BPitch Control)
  • 2009: Paul Kalkbrenner – Berlin Calling Vol. 1 (BPitch Control)
  • 2009: Paul Kalkbrenner – Berlin Calling Vol. 2 (BPitch Control)
  • 2011: Paul Kalkbrenner – Jestrüpp (Paul Kalkbrenner Musik)
  • 2011: Paul Kalkbrenner – Böxig Leise (Paul Kalkbrenner Musik)
  • 2012: Paul Kalkbrenner – Das Gezabel (Paul Kalkbrenner Musik)
  • 2012: Paul Kalkbrenner – Der Stabsvörnern (Paul Kalkbrenner Musik)
  • 2013: Paul Kalkbrenner – Der Buhold (Paul Kalkbrenner Musik)

Remixe

Neben seinen eigenen Werken ist Kalkbrenner auch als Remixer tätig und lieferte unter anderem Neubearbeitungen von Tracks der Künstler Ellen Allien (Dataromance), Die Raketen (The Sound für zwischendurch), Rammstein (Haifisch), Sascha Funke (Forms & Shapes), Lexy & K-Paul (Happy Zombies), Error Error (Your Everlasting Breath), 2raumwohnung (Wir Werden Sehen), Modeselektor (200007), Moby (Wait for Me), Fritz Kalkbrenner (Facing The Sun), Stromae (Te Quiero) oder Simina Grigoriu (Kokopelli).

Filmografie

  • 2008: Berlin Calling (Schauspieler und Soundtrack-Komponist)
  • 2010: 2010 – A Live Documentary (Tour-Dokumentation)

Preise und Auszeichnungen

  • 2011: Echo: Nominierung als Newcomer des Jahres national
  • 2012: Echo: Nominierung in der Kategorie Club/Dance (national oder international)
  • 2013: Echo: Nominierung in der Kategorie Club/Dance (national oder international)

Quellen

  1. ab Berlin Calling (Soundtrack): Höchstposition und Wochen in den deutschen Charts
  2. abcde Paul Kalkbrenner in den österreichischen Charts
  3. ab Icke Wieder: Höchstposition und Wochen in den deutschen Charts
  4. abc Paul Kalkbrenner in den Schweizer Charts
  5. ab Paul & Fritz Kalkbrenner in den deutschen Charts
  6. Paul & Fritz Kalkbrenner - Sky and Sand in den niederländischen Top-40-Charts
  7. Berlin Calling (Soundtrack) in den niederländischen Charts
  8. Paul Kalkbrenner in den belgischen Charts (Flandern)
  9. Paul Kalkbrenner in den belgischen Charts (Wallonie)
  10. Paul Kalkbrenner im Interview zum neuen Album "Guten Tag" | egofm bei youtube.de, abgerufen am 29. Mai 2013
  11. Paul Kalkbrenner: Junge aus Ostberlin bei zeit.de, abgerufen am 25.Juli 2014
  12. ab Paul Kalkbrenner bei laut.de, abgerufen am 26. Mai 2011
  13. Paul Kalkbrenner – Self, Kritik bei de-bug.de, abgerufen am 27. Mai 2011
  14. Paul Kalkbrenner – Self, Kritik bei intro.de, abgerufen am 27. Mai 2011
  15. chartsurfer.de: Paul & Fritz Kalkbrenner: Sky And Sand
  16. chartsurfer.de: DJ Ötzi & Nik P.: Ein Stern (… Der Deinen Namen Trägt)
  17. chartsurfer.de: Wham!: Last Christmas
  18. Kalkbrenner macht Frontunterhaltung: "Fette Beats" für Soldaten in Afghanistan bei taz.de, abgerufen am 13. März 2012
  19. De:Bug 06.2011 (PDF; 32,8 MB), Seite 11–12
  20. Vom verführerischen Schmelz bei sueddeutsche.de, abgerufen am 13. März 2012
  21. Hans Nieswandt: From Detroit To Berlin., abgerufen am 26. Mai 2011
  22. United World Chart: Albumcharts: 25. Woche, 25. Juni 2011
  23. Paul Kalkbrenners neues Album "Guten Tag" bei raveline.de, abgerufen am 17. Oktober 2012

Weblinks

Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.