The Maine

  • The Maine ist eine im Jahre 2007 gegründete US-amerikanische Rock-Band aus Tempe, Arizona.

    Bandgeschichte

    In der Gründungszeit der Band, im Januar 2007, ging ein Teil der Bandmitglieder zusammen auf die gleiche High School in Phoenix, Arizona. Schlagzeuger Pat Kirch und Bassist Garrett Nickelsen wollten nach unzählig wechselnden Garagenbands endlich eine eigene Band gründen, die ihren Vorstellungen entsprach. Auf gleiche Interessen trafen sie dabei auf Sänger John O'Callaghan und Zweitstimme und Gitarrist Kennedy Brock. Im Frühjahr 2007 nahmen sie ihre erste eigen produzierte EPs namens Stay Up, Get Down auf, diese erschien im darauf folgenden Sommer 2007.

    Durch ihre enorme Online-Präsenz auf Plattformen, wie MySpace und Buzznet, wurde recht schnell ein Major-Label auf sie aufmerksam. Bei ihrem ersten Konzert spielte die Band vor über 600 Fans, unter denen auch ein Agent von der Plattenfirma Fearless Records war. Zusammen mit ihrem neuen Zweitgitarristen Jared Monaco unterschrieben sie den Plattenvertrag Ende Oktober 2007.

    Am 11. Dezember 2007 erschien ihre zweite EP The Way We Talk unter Fearless Records. In den US Billboard Top Independent Album Charts stieg es auf Platz 10 ein. 2008 tourten sie intensiv durch die USA. Sie spielten unter anderem bei der Warped Tour spielten werden und der Soundtrack Of Your Summer Tour; bei letzterer zusammen mit Good Charlotte, Boys Like Girls und Metro Station.

    Ihre erste LP namens Can't Stop, Won't Stop erschien am 8. Juli 2008, diese wurde von Matt Squire produziert. Mit 12.000 verkauften Kopien in der ersten Woche stieg das Album auf Platz 4 der US Billboard Top Independent Album Charts und auf Platz 40 der Billboard Top 200 ein.

    Im Dezember 2008 erschien ihre Weihnachts-EP "...And a Happy New Year", die auch ein Cover des Wham! - Songs "Last Christmas" enthielt. Zusätzlich erschien im Juli 2009 die Deluxe-Edition der ersten Studio-LP "Can't Stop, Won't Stop", inklusive einer bandeigenen Dokumentation mit dem Titel "In Person".

    Im Juli 2010 erschien nach vorzeitiger Veröffentlichung der Singles "Inside Of You" und "Growing Up" ihr zweites Studioalbum "Black & White", das sich stilistisch durchaus von den vorausgehenden Ausgaben unterscheidet. So kombinierten sie Vintagerock mit modernen Independent-Einflüssen und distanzierten sich somit vom reinen kommerziellen Pop-Punk.

    Diskografie

    Alben

    • 2007: Stay Up, Get Down (EP)
    • 2007: The Way We Talk (EP)
    • 2008: Can't Stop, Won't Stop
    • 2008: …And a Happy New Year (EP)
    • 2010: Black & White
    • 2011: In Darkness and in Light (Soundtrack)
    • 2011: Pioneer
    • 2012: Pioneer & the Good Love
    • 2013: Forever Halloween
    • 2015: American Candy

    Quellen

    1. US-Charthistorie

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.