When I B on Tha Mic

Rakim

  • Rakim (* 28. Januar 1968 in Long Island, New York; eigentlich William Michael Griffin), auch bekannt als Rakim Allah und The Fiend of the Microphone, ist ein US-amerikanischer Rapper im Stile des Eastcoast-Hip-Hop.

    Biografie

    Rakim gründete die Formation Love Brothers und erhielt den Namen Kid Wizzard, da er sehr schnell rappte. Beeinflusst wurde er durch Cold Crush Brothers, The Furious Five, seiner Tante Ruth Brown, sowie seiner als Jazzmusikerin aktiven Mutter.

    Mit 16 Jahren wurde er in die Nation of Islam eingeführt, trat später aber der The Nation of Gods and Earths (auch Five Percent Nation genannt) bei.

    Bei einer Radioshow lernte er 1985 den Musiker und DJ Eric B kennen und veröffentlichte mit ihm unter der Bezeichnung „Eric B. feat. Rakim“ zwei Demos.

    Rakim gilt als lebende Rap-Legende und als Erfinder des Lyricism, das er durch intelligente Texte, Flow und messerscharfe Reime prägte. In seinen Reimen werden auch seine Gedanken über Religion und Wissenschaft verarbeitet.

    Nach Beendigung der Rechtsstreitigkeiten schloss er einen Vertrag mit Universal ab

    Im Jahr 2000 unterschrieb Rakim einen Vertrag beim Label Aftermath Entertainment, von Dr. Dre, das er allerdings Mitte 2003 ohne Veröffentlichung wegen kreativer Differenzen wieder verließ. Über das Label sollte ursprünglich im November 2002 das Album „Oh My God“ erscheinen.

    Mit „The Archive: Live,Lost & Found“ veröffentlichte er 2008 ein Livealbum mit vier neuen Musikstücken, die ursprünglich für sein angekündigtes Soloalbum vorgesehen waren.

    Im November 2009 erschien das Album „The Seventh Seal“.

    Diskografie

    → Siehe auch: Eric B. & Rakim

    Als Gastmusiker

    Quellen

    1. a b c d e f Biografie bei Laut.de
    2. a b c Biografie auf allmusic.com
    3. SPIN. eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche
    4. a b c d Chartquellen: DE AT CH UK US
    5. Rakim veröffentlicht Live-Album, auf hiphopjudge.com vom 2. März 2008

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.