Uncle Tupelo

  • Uncle Tupelo war eine Alternative-Country-Band der 1990er-Jahre. Sie verband Punk und Rockmusik mit Elementen der Countrymusik.

    Bandgeschichte

    Die US-amerikanische Band wurde 1987 in Belleville, Illinois gegründet. Gründungsmitglieder waren Jay Farrar (Gitarre, Mundharmonika, Gesang), Mike Heidorn (Schlagzeug), und Jeff Tweedy (Bass, Gitarre, Mundharmonika, Gesang). Weitere Mitglieder waren Ken Coomer (Schlagzeug), Max Johnston (Banjo, Dobro, Fiddle, Mandoline, Steelguitar) und John Stirratt (Bass). Farrar und Tweedy waren die führenden Köpfe der Band, die sich das Songschreiben teilten.

    Nachdem Farrar unerwartet die Band verließ, löste sie sich im Mai 1994 ganz auf. Tweedy formierte die Band Wilco, und Farrar Son Volt.

    Alle vier Alben wurden im Jahr 2003 von Columbia/Legacy und Rhino Entertainment neu aufgelegt.

    Diskografie

    Alben

    • No Depression (1990), Rockville
    • Still Feel Gone (1991), Rockville
    • March 16-20, 1992 (1992), Rockville
    • Anodyne (1993), Sire/Reprise

    Kompilationen

    • '89/93: An Anthology (2002), Sony

    Literatur

    • David Goodman: Uncle Tupelo. In: Modern Twang. An Alternative Country Guide and Directory. Dowling Press, Nashville Tenn. 1999, ISBN 1-891847-03-1.
    • Greg Kot: Wilco: Learning How to Die. Broadway Books, New York NY 2004.

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.