Better Than Ezra

  • Better Than Ezra ist eine Alternative-Rock-Band aus New Orleans (USA). Die Band wurde 1988 von Kevin Griffin gegründet, während er und die anderen Bandmitglieder an der Louisiana State University studierten.

    Bandgeschichte

    Better Than Ezra gaben 1988 ihr inoffizielles Debüt mit der Demo-Kassette „Chimes Street Demo“. Zwei Jahre später folgte mit „Surprise“ im Jahr 1990 dann das erste offizielle Album. Nachdem Gitarrist Joel Rundell im August des gleichen Jahres durch Selbstmord starb, legten die verbliebenen Bandmitglieder eine Pause ein und fanden sich Ende 1990 wieder als Trio zusammen. Der Band gelang drei Jahre später mit dem Album Deluxe und der daraus ausgekoppelten Single Good ein Überraschungserfolg. Nach Spannungen mit dem Rest der Band verließ Drummer Cary Bonnecaze Better Than Ezra und wurde durch Travis McNabb ersetzt. Auf den folgenden Alben, die eine erheblich bessere Produktion als Deluxe aufwiesen, brachte die Band einige experimentelle Stücke in ihr Repertoire ein, woraufhin die Popularität jedoch so erheblich sank, dass die Band nach How Does Your Garden Grow? von ihrer Plattenfirma vor die Tür gesetzt wurde und seit dem Nachfolger Closer keinen europäischen Vertrieb mehr hat. Die letzten zwei Alben brachten in den USA wieder einen leichten Erfolgsanstieg, ohne dabei zur Hochzeit von Deluxe zurückzukehren. Gleichermaßen ließ die Band von allzu großen Experimenten ab und bot mit ihrem Collegerock wieder einen durchgängigen Stil.

    Im Februar 2009 verließ Drummer Travis McNabb die Band um sich anderen Projekten zu widmen. Er wurde durch Michael Jerome ersetzt, der von der Band Pleasure Club zu Better than Ezra stieß.

    Diskografie

    • Chime Street Studio Demo Tape (Swell Records, 1988)
    • Surprise (Swell Records, 1990)
    • Deluxe (Swell Records, 1994; Elektra Records, 1995)
    • Friction, Baby (Elektra Records, 1996)
    • How Does Your Garden Grow? (Elektra Records, 1998)
    • artifakt (Fudge Records, 2000)
    • Closer (Beyond Music, 2001)
    • Live in New Orleans at the House of Blues (Sanctuary Records, 2004)
    • Greatest Hits (Rhino Records, 2005)
    • Before the Robots (Artemis Records, 2005)
    • Paper Empire (Red Distribution, 2009)
    • All Together Now (The End Records, 2014)

    Quellen

    1. US-Charthistorie

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.