For The Love Of Francis

Club Nouveau

  • Club Nouveau ist eine US-amerikanische Contemporary R&B/Pop-Band der 1980er Jahre.

    Bandgeschichte

    Nach der Auflösung der Band Timex Social Club beschloss der Produzent Jay King in Sacramento, Kalifornien eine neue Gruppe zusammenzustellen. Zusammen mit Denzil Foster, Thomas McElroy, Samuelle Pratter und Valerie Watson gründete er Club Nouveau und das Label King Jay Records.

    Die nachfolgenden Singles konnten an den Erfolg nicht anknüpfen, fanden jedoch in den US-R&B-Charts ihre Aufmerksamkeit. Für Lean on Me gewann die Gruppe bei der Grammy-Verleihung 1988 einen Award. 1995 erschien das letzte Album Everything Is Black, danach löste sich die Gruppe auf.

    Später wurden Foster und McElroy ein Musikproduzententeam und gründeten 1988 En Vogue.

    Rezeption

    Das Lied Why You Treat Me So Bad wurde in den 1990ern sowohl von Luniz (I Got Five on It), als auch bei R. Kellys und Puff Daddys Statisfy You als Sample verwendet.

    Diskografie

    Alben

    • Life, Love and Pain (1986)
    • Listen to the Message (1988)
    • Under a Nouveau Groove (1989)
    • A New Beginning (1992)
    • Everything Is Black (1995)

    Singles

    • 1986: Situation #9
    • 1986: Jealousy
    • 1986: Lean on Me
    • 1987: Why You Treat Me So Bad
    • 1987: Heavy on my Mind
    • 1988: For the Love of Frances
    • 1988: It’s a Cold, Cold World!
    • 1988: Envious
    • 1989: No Friend of Mine
    • 1990: Under a Nouveau Groove
    • 1990: Momentary Lover
    • 1992: Oh Happy Day
    • 1992: I Like Your Way
    • 1994: Ghetto Swang
    • 1995: Let It Go (feat. Thrill Da Playa von 69 Boyz)
    • 1996: When Will You Come Back to Me
    • 1998: What Kind of Love (Secret Rendezvous)

    Kompilationen

    • 1998: The Collection Volume 1
    • 2000: Greatest Hits
    • 2004: Share Your Love: The Ballad Collection
    • 2004: Ballads & Love Songs

    Einzelnachweise

    1. Club Nouveau bei Allmusic (englisch). Abgerufen am 24. Juli 2011.
    2. a b Life, Love & Pain bei Allmusic (englisch). Abgerufen am 24. Juli 2011.
    3. Bill Withers Biography. Billwithers.com. S. 8th Paragraph;Last Sentence. Abgerufen am 6. Juni 2009.
    4. a b c d e Billboard.com
    5. a b Charts.de
    6. a b AustrianCharts.at
    7. a b Hitparade.ch
    8. a b Chartstats

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.