Brooklyn Bounce

  • Brooklyn Bounce ist ein 1996 gegründetes deutsches Dance-Duo der Produzenten Matthias Menck (Double M) und Dennis Bohn (D-Bone, Sohn von Carsten Bohn), die seit 1995 zusammenarbeiten. Sie wurden durch Titel wie "The Theme (of Progressive Attack)", "Get Ready to Bounce", "Bass, Beats & Melody" und "Loud & Proud" bekannt und schafften es mehrmals bis in die deutschen Charts. Sie wurden bei ihren Auftritten durch die Sänger Stephan "Damon" Zschoppe und René sowie wechselnden Sängerinnen vertreten.

    Diskographie

    Alben

    • 1999: Re-Mixed Collection (Remix-Album)
    • 2000: The Progressive Years (Best-of-Album)
    • 2004: Best of Brooklyn Bounce (Best-of-Album)
    • 2005: Sex, Bass & Rock'n'Roll (Best-of-Album)
    • 2006: Best of Brooklyn Bounce 1996–2006 (Best-of-Album, nur in Australien veröffentlicht)
    • 2010: X-Files (Best-of-Album)
    • 2011: BB-Styles (Kompilation)

    weitere Veröffentlichungen

    • 1999: Listen to the Bells
    • 1999: Funk U
    • 2000: Tiempo de la Luna
    • 2007: The Theme Recall 08
    • 2008: Get Ready to Bounce Recall 08
    • 2009: Louder & Prouder (vs. Sample Rippers)
    • 2009: Crazy (vs. Alex M. & Marc van Damme)
    • 2010: Bass Beats & Melody Reloaded! (vs. Technoboy)
    • 2010: Club Bizarre (vs. DJs from Mars)
    • 2010: MegaBounce (vs. Megastylez)
    • 2011: Sex, Bass & Rock'n'Roll (vs. DJs from Mars)
    • 2011: Cold Rock A Party (feat. King Chronic & Miss L.)
    • 2011: The Music´s Got Me (vs. Discotronic)
    • 2012: Party Bounce (mit Splash)
    • 2012: Raving (mit Giorno)
    • 2012: Again & Again (mit Nick Skitz & Basslouder)
    • 2013: Can You Hear Us Calling (mit Alex M.)
    • 2013: Big Phatt Sounds (mit Crystal Lake feat. Taya)
    • 2014: Can You Feel the Bass (mit Rainy!)
    • 2014: Play It Hard 2k14 (mit DJ Dean)
    • 2014: Keep It Alive (mit Giorno)

    Weblinks

    Einzelnachweise

    1. a b Chartquellen: DE1 DE2 AT CH UK US
    2. a b Quellen Auszeichnungen: DE AT
    3. Born to Bounce auf Discogs, abgerufen am 4. Juni 2014

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.