Saturday Night

Blackfoot

  • Blackfoot war eine Band, die zur selben Zeit wie Lynyrd Skynyrd anfing, ihre Spuren im Southern Rock zu hinterlassen. Der richtige Durchbruch gelang ihnen allerdings erst, als sie ihren Stil änderten und von einer Southern Band zur Hardrockband wurden. Sie schufen das Hitalbum Strikes und mehrere erfolgreiche Singleveröffentlichungen wie Train, Train und Highway Song. Letzterer wurde zu einer Southern Rock-Hymne wie Freebird von Lynyrd Skynyrd. Diese Hits hatten sie in den späten 1970ern und den frühen 1980ern, bevor die Band aus dem Licht der Öffentlichkeit verschwand.

    Die Band startete als Quintett in folgender Besetzung:

    • Sänger/Gitarrist Rickey Medlocke,
    • Drummer/Singer Jackson "Thunderfoot" Spires (†2005)
    • Drummer seit 2005 Christoph Ullmann
    • Bassist/Singer Greg T.Walker und
    • Leadgitarrist Charlie Hargrett.

    1975 unterzeichneten sie einen Plattenvertrag bei Island Records, wechselten aber bereits ein Jahr später zu Epic Records. Aber auch hier blieben sie nicht lange. 1979 unterzeichneten sie bei Atco und brachten nach einer langen Pause das Album Strikes heraus. Für dasselbe Label entstanden auch die Platten Tomcattin und Marauder. Mitte der 1980er Jahre stieß Ex-Uriah Heep Mastermind und Keyboarder Ken Hensley zur Band und begann, den Sound der Gruppe zu verändern. Aber der Erfolg der Band schwand. Der Einfluss von MTV und damit einhergehend der Einfluss von Musikvideos wurde größer. Ken Hensley wurde ersetzt, aber die Bandgeschichte näherte sich bereits dem Ende. 1984 löste sich die Band auf, bevor ein endgültiges neues Line-Up feststand.

    Erst 1990 wurde die Band mit neuer Besetzung unter Gründungsmitglied Rickey Medlocke neu formiert, bevor er Mitte der 1990er Jahre endgültig als festes Mitglied zu Lynyrd Skynyrd wechselte. Rickey Medlocke wurde in die NAMA Hall of Fame aufgenommen.

    In 2007 erschien auf ATCO-Label die DVD "Train, Train" mit aktueller Besetzung:

    • Bobby Barth, guitar
    • Charlie Hargrett, guitar
    • Greg T. Walker, bass
    • Michael Sollars, drums

    Die Band tourt im Sommer 2009 in vier Städten Europas, bevor sie auf USA-Tournee geht.

    Diskographie

    • No Reservations, 1975
    • Flyin' High, 1976
    • Strikes, 1979
    • Tomcattin, 1980
    • Marauder, 1981
    • Highway Song "Live", 1982
    • Siogo, 1983
    • Vertical Smiles, 1984
    • Rick Medlocke and Blackfoot 1987
    • Medicine Man, 1990
    • After the Reign, 1995
    • Rattlesnake Rock 'n' Roll: The Best of, 1994
    • King Biscuit Flower Hour , 1998
    • Greatest Hits, 2002
    • Train, Train Live DVD , 2007

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.