Edwin McCain

  • Edwin McCain (* 20. Januar 1970 in Greenville, South Carolina) ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter und Musiker. Er spielt Alternative Rock mit Einflüssen aus Jazz und Soul.

    Persönliches

    McCain wurde als Kind adoptiert. Er ist verheiratet und hat mit seiner Frau zwei leibliche Söhne sowie ein adoptiertes Kind.

    Karriere

    Seine erste Veröffentlichung, Nomadic Logic, erschien 1991 durch ein unabhängiges Label. Im Jahr 1995 unterzeichnete er bei Atlantic Records einen Vertrag für vier Alben. McCain wurde von ATC unter Vertrag genommen und veröffentlichte 2003 ein Album mit Akustikversionen unter dem Titel The Austin Sessions. Danach wechselte erneut das Label und veröffentlichte weitere Alben bei Vanguard und Time/Life Music.

    McCain spielt sehr viele Konzerte, zum Teil mehr als 300 im Jahr. Er wird von einer festen Band begleitet, bestehend aus den Gitarristen Larry Chaney und Pete Riley, dem Saxophonisten und Keyboarder Craig Shields, dem Bassisten Jason Pomar und Schlagzeuger Tez Sherrard.

    Diskografie

    Alben

    • 1991: Nomadic Logic
    • 1993: Solitude
    • 1995: Honor Among Thieves
    • 1997: Misguided Roses
    • 1999: Messenger
    • 2001: Far from Over
    • 2003: The Austin Sessions
    • 2004: Scream & Whisper
    • 2006: Lost in America
    • 2008: Nobody's Fault But Mine
    • 2010: The Best of Edwin McCain
    • 2011: Mercy Bound

    Singles

    • 1995: Solitude
    • 1995: Sorry to a Friend
    • 1997: See the Sky Again
    • 1998: I'll Be
    • 1998: What Matters
    • 1999: I Could Not Ask for More
    • 1999: Go Be Young
    • 2000: Beautiful Life
    • 2001: Hearts Fall
    • 2001: Far from Over
    • 2001: Radio Star
    • 2001: Write Me a Song
    • 2004: Say Anything
    • 2004: Shooting Stars
    • 2006: Gramercy Park Hotel
    • 2006: Truly Believe
    • 2007: The Kiss
    • 2008: Some Kind of Wonderful

    Einzelnachweise

    1. a b billboard.com: Chart History Edwin McCain, abgerufen 2. Februar 2010 (englisch)
    2. a b  Anthony La Sala: McCain Strips Down Sound on First Post-Atlantic Set. In: Billboard Magazine. 3. Mai 2003.

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.