Rae Sremmurd

  • Rae Sremmurd (ausgesprochen ) ist ein US-amerikanisches Hip-Hop-Duo aus Atlanta.

    Bandgeschichte

    Die beiden Brüder Swae Lee und Slim Jimmy (eigentlich Khalif und Aaquil Brown) kommen ursprünglich aus Kalifornien und sind in Tupelo im Bundesstaat Mississippi aufgewachsen. Dort machten sie während ihrer Schulzeit als Rapper und Entertainer unter dem Namen Dem Outta St8 Boyz im Trio mit wechselnden Partnern auf sich aufmerksam. 2010 nahmen sie an einem Wettbewerb in Memphis teil und kamen zu einem Showauftritt beim Fernsehsender BET, den sie im Jahr darauf wiederholen konnten. Sie bewarben sich auch bei namhaften Labels in New York, aber ohne Erfolg.

    Schließlich wurde der Producer P-Nasty aus dem Team von Mike Will Made It durch einen Cousin aus Mississippi auf sie aufmerksam und holte sie nach Atlanta. Sie traten erstmals in Erscheinung, als sie 2013 das Partystück We zum Mixtape Mike Will Been Trill beitrugen. Das Produktionsteam von Mike Will, EarDrummers, rückwärts gelesen Rae Sremmurd veröffentlichte im Februar des folgenden Jahres das Lied über sein Label Made-It Mafia als Single. Im Mai folgte die zweite Single der beiden mit dem Titel No Flex Zone!!, sie kam wenig später in die Singlecharts und erreichte dort Platz 36. Bei YouTube kam das Video dazu auf über 90 Millionen Aufrufe. Mit der nächsten Single No Type kamen sie sogar in die Top 20 der offiziellen Charts und erreichten außerdem Platz 2 der Rap-Airplay-Charts und Gold-Status.

    Zum Jahresende stellten Rae Sremmurd ihr Debütalbum SremmLife fertig, das in der ersten Januarwoche 2015 erschien. Vorab wurde das Stück Throw Sum Mo veröffentlicht, eine Zusammenarbeit mit Nicki Minaj und Young Thug, die es ebenfalls in die Singlecharts schaffte.

    Mitglieder

    • Swae Lee (Khalif Brown, * 7. Juni 1995[4])
    • Slim Jimmy (Aaquil Brown, * 29. Dezember 1993[5])

    Diskografie

    Alben

    • SremmLife (2015)

    Lieder

    • We (2013)
    • No Flex Zone (2014)
    • Up Like Trump (2014)
    • No Type (2014)
    • Throw Sum Mo (featuring Nicki Minaj & Young Thug, 2014)
    • Come Get Her (2015)
    • This Could Be Us (2015)

    Quellen

    1. Chartquellen: US / UK
    2. Becoming Rae Sremmurd, Kyle Kramer, Noisey/Vice Media, 14. Oktober 2014
    3. Rae Sremmurd Projected To Land Billboard Top 10 Debut With "SremmLife", Rose Lilah, Hot New Hip Hop, 8. Januar 2015
    4. Swae Lee, Eintrag bei Famous Birthdays, abgerufen am 10. Januar 2015
    5. Slim Jimmy, Eintrag bei Famous Birthdays, abgerufen am 10. Januar 2015

    Weblinks

    • Offizielle Homepage (englisch)
    • Offizielle Soundcloud-Seite
    • Rae Sremmurd bei Allmusic (englisch)

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.