Girlstown

Super Cat

  • Super Cat, auch bekannt unter den Namen Wild Apache, (* 25. Juni 1963 als William Maragh in Kingston) ist ein jamaikanischer Dancehall-Deejay, der vor allem Ende der 1980er- bis Anfang der 1990er-Jahre große Erfolge hatte.

    Biografie

    Geboren und aufgewachsen ist Maragh im Kingstoner Stadtviertel Seivright Gardens. Seine Mutter ist Afrojamaikanerin und sein Vater Jamaikaner mit indischer Abstammung.

    Diskografie

    Super Cat hat viele Riddims besungen, bzw. betoastet und viele Singles mit unbekannten Veröffentlichungsdaten herausgebracht, diese sind hier nicht berücksichtigt worden.

    Alben

    • 1986 - Boops! - Skengdon
    • 1988 - Sweets For My Sweet - Wild Apache
    • 1991 - Cabin Stabbing (feat. Nicodemus / Junior Demus) - Columbia Records
    • 1991 - Don Dada - Columbia Records
    • 1991 - The Good, The Bad, The Ugly & The Crazy (feat. Nicodemus / Junior Demus / Junior Cat) - Columbia Records
    • 1995 - The Struggle Continues - Columbia Records
    • 1995 - Si Boops Deh - Techniques Records

    Singles, Dubplates

    • 1981 - Mr. Walker - Techniques Records
    • 1984 - Sit Down Pon It - Power House
    • 1984 - Under Pressure - Power House
    • 1984 - Me Glad She Gone - Midnight Rock
    • 1984 - Ride And Shut Off - Wheely Wheely Promotions
    • 1985 - Trash And Ready - Jammy's Records
    • 1986 - Pops - Skengdon
    • 1986 - Boops - Techniques Records
    • 1986 - Jah Paradise - 56 Hope Road
    • 1986 - See Boops Deh - Techniques Records
    • 1987 - Permit Fi Gun - Skengdon
    • 1987 - Mud Up - Skengdon
    • 1987 - Sweet For My Sweet - SKD
    • 1987 - Teach Them Sumuh - Ottey's Promotion
    • 1988 - Sandokan - Xterminator
    • 1990 - Dan Dada - Black Shadow Records
    • 1992 - Dem No Worry We - Columbia Records
    • 1992 - It Fe Done - Columbia Records
    • 1992 - Ghetto Red Hot - Columbia Records
    • 1993 - Dolly My Baby - Columbia Records
    • 1994 - Scalp Dem / South Central - Columbia Records
    • 1994 - Too Greedy - Wild Apache
    • 1995 - Girlstown - Columbia Records
    • 1995 - Dance - Columbia Records
    • 1995 - Ready Back - Wild Apache
    • 1995 - My Girl Josephine - Columbia Records
    • 2000 - Jah Run Things / Them No Care - Wild Apache
    • 2000 - Dance Inna New York - Midnight Rock
    • 2002 - Nuff Man A Dead - Wild Apache
    • 2002 - Come Down - Wild Apache
    • 2002 - Vineyard Party - Wild Apache
    • 2004 - Reggae Matic - Wild Apache

    Singles mit anderen Künstlern

    • 1981 - Mr. Walker (feat. Brok Back) - Techniques Records
    • 1990 - Cabin Stabbing (feat. Nicodemus / Junior Demus) - Wild Apache
    • 1995 - My Girl Josephine (feat. Jack Radics) - Columbia Records
    • 1997 - All These Girls Are Mine (feat. Horace Andy) - Joe Gibbs Music
    • 2001 - Video (feat. India.Arie) - Universal Records

    Einzelnachweise

    1. a b c d e f Biografie von Super Cat bei Allmusic (englisch)
    2. a b c d e f g Biografie und Diskografie auf Discogs (englisch)

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.