As Animals

  • Animals as Leaders ist ein Solo-Projekt des Gitarristen Tosin Abasi, welches 2007 in Washington, D.C. gegründet wurde, nachdem sich dessen Band Reflux aufgelöst hatte. Der Name der Band leitet sich von dem Buch Ismael von Daniel Quinn ab.

    Bandgeschichte

    Nachdem sich Tosin Abasis Band Reflux aufgelöst hatte, machte Prosthetic Records ihm wegen seiner gitarristischen Fähigkeiten den Vorschlag, ein Solo-Album aufzunehmen. Anfangs lehnte Tosin das Angebot ab, da er es für unnötig und egoistisch hielt, eine Solokarriere zu starten. Als Reflux endgültig auseinanderging, nahm er das Angebot an. Zusammen mit Misha Mansoor von Periphery kreierten sie das selbstbetitelte Album Animals as Leaders, welches am 28. August 2009 via Prosthetic Records erschien. Während der Aufnahmen übernahm Tosin Abasi sowohl die Gitarre, als auch den Bass und mit Hilfe von Misha Mansoor wurden per Computerprogramm und Synthesizer die restlichen Parts für Drums und Keyboard hinzugefügt.

    Für Live-Auftritte legte sich Tosin ein festes Line-Up aus Javier Reyes, Chebon Littlefield und Navene Koperweis zurecht. Im März 2012 verließ Navene Koperweis die Band, um sich vermehrt seinen Soloprojekten zu widmen. Als neuer Schlagzeuger wurde Matt Garstka in die Band geholt.

    Stil

    Der Stil der Band lässt sich schwer einordnen, da manche Lieder der Band akustisch sind, während andere harte Riffs enthalten. Die Band beschreibt den Stil auf ihrer MySpace-Seite selbst als experimentellen Progressive Metal. Eine weitere Besonderheit der Band ist, dass ihre Musik rein instrumental ist.

    Diskographie

    Alben

    • 2009: Animals as Leaders
    • 2011: Weightless
    • 2014: The Joy of Motion

    Singles

    • 2009: Wave of Babies (E-Single)

    Quellen

    1. Interview mit Tosin Abasi auf washingtoncitypaper.com, zugegriffen am 30. August 2010
    2. US-Charthistorie (Billboard)

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.