Sinsemilia

  • Sinsemilia ist eine französische Reggae-Musikgruppe aus Grenoble, die 1990 gegründet wurde. Der Name Sinsemilia ist eine Anspielung auf Sinsemilla, eine bei der Cannabiszucht verbreitete Bezeichnung für samenlose Blütenstände. 2005 erlangte die Gruppe besondere Aufmerksamkeit, als sie während des "journal de 13h" bei France 2 ihre Hitsingle "Tout le bonheur du monde" spielen sollten, jedoch kurz nach Beginn stattdessen das sehr politische Lied "Bienvenue en Chiracquie" spielten, was einen kleinen Skandal auslöste.

    Für ihr Album "Résistances" haben Sinsemilia eine Reggae-Version des Liedes "La mauvaise réputation" des Chansonniers Georges Brassens eingespielt.

    2004 verließ der Saxophonist Loucos die Gruppe und wurde von 2 neuen Mitgliedern ersetzt: Bozo, der Loucos ersetzt, und Olivier (Trompete), was nun wiederum Fabien ermöglicht mehr mit der Gitarre und dem Klavier mitzuspielen. Seit der Hitsingle "Tout le Bonheur du Monde" (2005) erfreut sich der französische Reggae der Band großer Beliebtheit.

    Diskografie

    • Première Récolte (1996)
    • Résistances (1998)
    • Tout c'qu'on a (2000)
    • In a Different Style (2001)
    • Sinsemilia Part en Live (2002)
    • Debout, les Yeux Ouverts (2004)
    • En quête de sens ... (2009)
    • Best of - Retour (2011)
    • 20 ans live (2012)
    • Un autre monde est possible (2015)

    Solo-Auftritte

    Im Juni 2003 veröffentlichte Riké, einer der beiden Sänger, sein Soloalbum "Air Frais".

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.