Drive-By Truckers

  • Die Drive-By Truckers sind eine Rock-/Alternative-Country-/Cowpunk-Band aus Athens, Georgia. Sie wurde 1996 von Patterson Hood und Mike Cooley gegründet. In den USA ist sie bekannt durch zahlreiche Live-Auftritte. In Deutschland spielte die Band zum ersten Mal im Jahr 2003, unter anderem in Heilbronn, Berlin, Hamburg und Köln. Ihr 2008 veröffentlichtes Album Brighter Than Creation's Dark erhielt vom US-amerikanischen Musik-Magazin Rolling Stone eine Vier-Sterne-Kritik.

    Mitglieder

    Gegenwärtig besteht die Band aus fünf Mitgliedern.

    • Mike Cooley, Gesang und Gitarre
    • Patterson Hood, Gesang und Gitarre
    • Brad Morgan, Schlagzeug
    • John Neff, Gitarre und Pedal-Steel-Gitarre
    • Shonna Tucker, Gesang und Bass-Gitarre
    • Patterson Hood 2005 auf einem Konzert in Auburn, Alabama

    • Mike „The Stroker Ace“ Cooley 2006 auf einem Konzert in Macon, Georgia

    • John Neff 2006 auf einem Konzert in Atlanta, Georgia

    • Shonna Tucker 2005 auf einem Konzert in Bonnaroo

    • Brad „The EZB“ Morgan 2006 auf einem Konzert in Starkville, Mississippi

    • Jason Isbell 2005 auf einem Konzert in Tuscaloosa, Alabama

    Diskographie

    • Bulldozers and Dirt/Nine Bullets (1996)
    • Gangstabilly (1998, 2005)
    • Pizza Deliverance (1999, 2005)
    • Alabama Ass Whuppin (Live-Album, 2000)
    • Southern Rock Opera (2001, 2002)
    • Decoration Day (2003)
    • The Dirty South (2004)
    • A Blessing and a Curse (2006)
    • Brighter Than Creation's Dark (2008)
    • The Fine Print (A Collection of Oddities and Rarities) (2009)
    • The Big To-Do (2010)
    • Go-Go Boots (2011)
    • English Oceans (2014)

    Quellen

    1. Chartquellen: US-Charthistorie / UK-Chartstatistik
    2. Brighter Than Creations Dark (Memento vom 5. Februar 2008 im Internet Archive) Album-Review des Rolling-Stone-Magazins (englisch)

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.