Chita Rivera

  • Chita Rivera, eigentlich Dolores Conchita Figueroa del Rivero, (* 23. Januar 1933 in Washington, D.C.) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Tänzerin.

    Leben

    Chita Rivera ist die Tochter eines lateinamerikanischen Musikers und begann im Alter von elf Jahren mit Ballett-Unterricht. Als die Familie nach New York City zog, erhielt der Teenager Unterricht bei Choreograf George Balanchine. Bereits mit siebzehn Jahren trat Rivera in einem Musical am Broadway auf.

    Der große Durchbruch gelang ihr, als sie in der Uraufführung von Leonard Bernsteins West Side Story die Rolle der Anita spielte. Sie blieb am Broadway und schaffte nie den Sprung nach Hollywood. In der Verfilmung der West Side Story übernahm Rita Moreno ihre Rolle und gewann einen Oscar.

    In größeren Filmrollen war Rivera nur zweimal zu sehen, 1969 in Bob Fosses Sweet Charity an der Seite von Shirley MacLaine und 2002 in Chicago. Letztere Rolle war allerdings eher als Hommage an sie gedacht, da sie in den 1970er Jahren in der Bühnenversion des Stückes die Hauptrolle gespielt hatte.

    Chita Rivera gewann im Laufe ihrer langen Karriere drei Tony Awards. Sie war mit dem Schauspieler, Tänzer, Choreografen und Regisseur Tony Mordente verheiratet, der in der Bühnenversion der West Side Story den A-Rab spielte und in der Filmversion die Rolle des Action übernahm. 1958 wurde ihre gemeinsame Tochter Lisa Mordente geboren, die heute eine bekannte Tänzerin und Choreografin ist.

    Wichtige Broadway-Produktionen

    • 1956: Mr. Wonderful (Musik: Jerry Bock – mit Sammy Davis Jr.)
    • 1957: Shinbone Alley (Musik: George Kleinsinger – Rivera als Ersatz für Eartha Kitt)
    • 1957: West Side Story (Musik: Leonard Bernstein)
    • 1960: Bye Bye Birde (Musik: Charles Strouse)
    • 1975: Chicago (Musik: John Kander, Regie: Bob Fosse – Rivera als Velma Kelly)
    • 1982: Merlin (Musik: Elmer Bernstein, Regie: Ivan Reitman)
    • 1984: The Rink (Musik: John Kander – mit Liza Minnelli)
    • 1985: Jerry's Girls (Musik: Jerry Herman)
    • 1993: Kuss der Spinnenfrau (Musik: John Kander – mit Rivera als Spinnenfrau)
    • 2003: Nine (Musik: Maury Yeston – mit Antonio Banderas)

    Filmografie

    • 1964: The Outer Limits (Fernsehserie, eine Folge)
    • 1969: Sweet Charity
    • 1973: Einsatz in Manhattan (Kojak, Fernsehserie, eine Folge)
    • 1973–1974: The New Dick Van Dyke Show (Fernsehserie, acht Folgen)
    • 1977: Once Upon a Brothers Grimm (Fernsehfilm)
    • 1978: Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band
    • 1981: Pippin: His Life and Times (Fernsehfilm)
    • 1982: Strawberry Ice (Fernsehfilm)
    • 1982: Liebe, Lüge, Leidenschaft (One Life to Live, Fernsehserie)
    • 1987: Mayflower Madam (Fernsehfilm)
    • 1997: Happily Ever After: Fairy Tales for Every Child (Fernsehserie, eine Folge)
    • 2002: Chicago
    • 2003–2004: Dora (Dora the Explorer, Fernsehserie, zwei Folgen, Stimme)
    • 2005: Will & Grace (Fernsehserie, eine Folge)
    • 2006: Kalamazoo?
    • 2011: Submissions Only (Fernsehserie, eine Folge)

    Weblinks

    Einzelnachweise

    1. Eintrag bei filmreference.com

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.