Bingo Players - Get Up (Rattle) (Ft. Far East Movement) Videos - Alle Clips, News und Musikvideos von Bingo Players - Get Up (Rattle) (Ft. Far East Movement)

Bingo Players

Über Bingo Players

Die Bingo Players waren ein niederländisches Dance- und Elektro-House-Duo, das aus den beiden DJs Paul Bäumer und Maarten Hoogstraten bestand.

Geschichte

Im Jahr 2006 gründeten Paul Bäumer und Maarten Hoogstraten ihr Projekt Bingo Players und starteten mit der Veröffentlichung von mehreren EPs für das Label Techtone ihre Karriere.

Im Jahr 2009 erschien der Song Devotion als Single, der vor allem in Belgien erfolgreich war. Es wurde vom Label Sneakerz Muzik herausgebracht. Devotion enthält ein Sample des Songs I Wanna Give You Devotion aus dem Jahr 1990 des britischen Dance-Duos Nomad. 1. Ein paar Monate später wurde eine Vocal Version mit der Stimme von Tony Scott als Download-Single veröffentlicht.

Im Jahr 2010 gründeten die Bingo Players ihr eigenes Label Hysteria.

2011 produzierten sie gemeinsam mit dem niederländischen DJ Nicky Romero, einen Remix der internationalen Erfolgssingle Give Me Everything von den Musikern Rapper Pitbull, Ne-Yo, Nayer und Afrojack. Zum Stil von Cry (Just a Little) im Jahre 2011 wurden sie hauptsächlich durch Künstler wie Steve Angello, Patrick Alavi, Dave Armstrong sowie andere House Größen dieser Zeit inspiriert.

Anfang 2012 wurden sie von dem House- und Dance-Label Kontor Records unter Vertrag genommen, bei dem sie auch den Song Rattle als Single herausbrachten. Auch wenn er in ihrer Heimat nicht so erfolgreich war, wurde er ihr erster europaweiter Hit.

Im Sommer 2012 veröffentlichte Flo Rida auf seinem Album Wild Ones den Song I Cry, der eine Rapversion von Cry (Just a Little) ist und das Bingo-Players-Original samplet. Das Lied des US-Rappers wurde ein internationaler Top-Ten-Hit und erhöhte weltweit die Bekanntheit der Niederländer. Daraufhin kam es dann zu einer Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Hip-Hop-Band Far East Movement. Zusammen mit ihnen nahmen die Bingo Players ihren Hit Rattle neu auf. In Großbritannien stieg diese Vocal Version unter dem Titel Get Up (Rattle) auf Platz 1 der Charts ein und auch international konnte sich das Lied in vielen Ländern im oberen Chartdrittel platzieren.

Paul Bäumer starb am 18. Dezember 2013 an den Folgen einer Krebserkrankung, die im Juli desselben Jahres bei ihm diagnostiziert worden war. Hoogstraten gab bekannt, dass er mit Projekt keine neuen Lieder produzieren werde. Verantwortlich für die Finalversionen zu begonnenen Produktionen des Duos sollten andere DJs sein. Beispielsweise wurde das Lied Knock You Out nicht vor dem Tod von Bäumer zu Ende produziert und Hoogstraten gab das Lied an Hardwell weiter, welcher die Endversion mixte und es unter dem Namen Bingo Players als Hardwell Remix veröffentlichte.

Diskografie

Weitere Singles

Remixe und Bootlegs

2007:

  • UHM – House Ya (Bingo Players Remix)

2008:

  • UHM & Tony Flexx – Our House (Bingo Players Remix)
  • Josh the Funky 1 – It's the Music (Bingo Players Remix)
  • Ian Carey – Redlight (Bingo Players Remix)
  • Erick E – Wanna Go Again (Bingo Players Remix)
  • Groovenatics – Joy (Bingo Players Remix)
  • Gio Martinez, Genetik – Pixel (Bingo Players Remix)
  • Todd Terry – Uncle Tech (Bingo Players Remix)
  • Soulcatcher feat. Amanda Wilson – Falling for You (Bingo Players Remix)

2009:

  • Ron Carroll – Bump to Dis (Bingo Players vs. Bart B More Remix)
  • Oliver Twizt – You're Not Alone (Bingo Players Remix)
  • Harrison Crump – Gone (Bingo Players Remix)
  • Kristine W – Feel What You Want (Bingo Players Feel It 2 Remix)
  • Joachim Garraud – Are U Ready? (Bingo Players Remix)
  • Villanord – Muzik (Bingo Players Remix)
  • Ferry Corsten feat. Maria Nayer – We Belong (Bingo Players Remix)
  • Sander van Doorn & Marco V – What Say? (Bingo Players Remix)
  • Patric La Funk – Xylo (Bingo Players Remix)
  • Sir James – Special (Bingo Players Remix)
  • N.E.R.D – Lapdance (Bingo Players Bootleg Remix)
  • Nick Supply feat. Tasha Baxter – That Bounce Track (Bingo Players Remix)
  • Gel Abril – Spells of Yoruba (Bingo Players Remix)
  • Martin Solveig – Poptimistic (Bingo Players Remix)

2010:

  • Gramophonedzie – Why Don't You (Bingo Players Remix)
  • Mastiksoul feat. Zoey – Taking Me Hi (Bingo Players Remix)
  • Eddie Thoneick feat. Terri B. – Release (Bingo Players Remix)
  • Kelis – Milkshake (Bingo Players Bootleg)
  • The Black Eyed Peas – The Time (Dirty Bit) (Bingo Players Bootleg)
  • David Guetta feat. Kid Cudi – Memories (Bingo Players Remix)
  • Dany P-Jazz, Fedde Le Grand, Funkerman – New Life (Bingo Players Remix)
  • Green Velvet – La La Land (Bingo Players Remix)

2011:

  • Sir Mix-A-Lot – Baby Got Back (Bingo Players Bootleg)
  • Pitbull feat. Ne-Yo, Afrojack & Nayer – Give Me Everything (Bingo Players Remix)
  • Sander van Doorn – Koko (Bingo Players Remix)
  • The Prodigy – Everybody in the Place (Bingo Players Bootleg)
  • Wally López – Welcome Home (Bingo Players Remix)
  • Manufactured Superstars feat. Scarlett Quinn – Take Me Over (Bingo Players Remix)
  • Flo Rida – Good Feeling (Bingo Players Remix)

2012:

  • Far East Movement – Jello (Bingo Players Remix)
  • Carl Tricks – Mad Dash (Bingo Players Edit)

2013:

  • Duck Sauce – Radio Stereo (Bingo Players Remix)

Quellen

  1. Biografie auf last fm
  2. Bericht über den Erfolg von den Bingo Players
  3. Dutch Charts Single Top 100
  4. Informationen über das Cover Devotion auf WhoSampled
  5. Facebook Seite ihres Labels Hysteria
  6. Remix zu Give Me Everything bei Amazon
  7. ab Chartquellen: DE1 DE2 AT CH UK NL BEF (Flandern) BEW (Wallonie)
  8. Songinfo Rattle (hitparade.ch)
  9. L'Amour & Generation 303 als Mash-up auf Top House Music
  10. Informationen über Don't Blame the Party (Mode)
  11. „Bingo Players“-Mitglied Paul Bäumer ist an Krebs gestorben. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 19. Dezember 2013 (abgerufen am 19. Dezember 2013).

Weblinks

Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.