Wayne Wonder

  • Wayne Wonder (* 26. Juli 1972 in Buff Bay, Jamaika; eigentlich Von Wayne Charles) ist ein jamaikanischer Reggae- und Dancehall-Singjay.

    Privat

    Charles wurde 1972 in der Stadt Buff Bay in Portland Parish, Jamaika geboren. Er war von Kind an ein großes Gesangstalent. Charles war bekannt dafür, dass er überall seine Songs vortrug und es schaffte das Publikum zu verzaubern.

    Charles ist seit 2002 verheiratet und hat eine Tochter (geb. 1991) und einen Sohn (geb. 2006). Er lebt mit seiner Familie seit 2004 in Fort Lauderdale in Florida, USA. Er besitzt ein eigenes Studio in New York.

    Karriere

    80er

    Seine Karriere begann im Metro Media in Allman Town, Jamaika, wo jeden Mittwoch ein Singwettbewerb stattfand an dem er regelmäßig teilnahm.

    90er

    In den frühen neunzigern traf Wonder seinen alten Schulfreund Dave Kelly der ein erfolgreicher Produzent bei dem Label Penthouse records war. Zu der Zeit einer der bekanntesten labels für dancehallmusik. Zusammen veröffentlichten sie eine reihe von Hits darunter Songs wie "Searching Dem Searching", "The Saddest day of my life", "Sweet and Sour", "Bashment Girl", "Rainbow," und "Glamour Girl". Auch die ungeliebten Cover-Songs bleiben nicht aus. Wayne Wonder interpretiert unter anderem Tracy Chapmans "Fast Car", "Die Without You" von PM Dawn und En Vogues "Hold On". Der Song der Wayne Wonder 1991 zu größerer Bekanntheit verhilft, stammt ebenfalls nicht von ihm selbst: "Movie Star" basiert auf dem Hit "I Don’t Know Why" von Delroy Wilson. 1999 erschien nach acht Jahren sein drittes Album mit dem Namen "Collectors Series".

    2000 bis heute

    Im Jahr 2000 gründete Wayne Wonder mit Singso Records sein eigenes Plattenlabel, auf dem er selbst aber keine Songs herausbringt. Jedoch ist er bei den meisten Veröffentlichungen als Produzent tätig. 2001 remixt er für die Rapperin Foxy Brown seinen alten Song The Saddest Day zu einer neuen Version. Diese erschien auf ihren Album Broken Silence. Zwischen 2004 und 2005 bestritt Wayne Wonder zusammen mit seiner Combo Entourage. 2007 erschien sein vorerst letztes Album Foreva mit dessen ein Jahr zuvor erschienenen Hit-Single I Still Believe.

    Einzelnachweise

    1. a b c d Wayne Wonder Biografie auf sing365.com (englisch)
    2. a b c Wayne Wonder Profil und Biografie auf mtv.com (englisch)
    3. a b c d e f g h Wayne Wonder Profil und Biografie auf laut.com
    4. Wayne Wonder wird erneut Vater Bericht bei Yardflex.com (englisch)

    Weblinks

    Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike" verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Ursprüngliche(r) Autor(en) des verwendeten Textes.